Preis fällt unter Angebotsspanne
Verbio-Aktien im Graumarkt unter Druck

Spekulationen über eine Senkung der Preisspanne haben die Aktien des Börsenkandidaten Verbio im Graumarkt belastet.

HB FRANKFURT. Bei dem auf vorbörslichen Handel spezialisierten Brokerhaus Lang & Schwarz wurden die Papiere des Biokraftstoffherstellers am Freitag mit 15,50 bis 16,50 Euro und damit unterhalb der von 17 bis 21 Euro reichenden Preisspanne gehandelt. „Die Nachfrage von Privatanlegern und institutionellen Anlegern ist sehr gering im Graumarkt. Einige Anleger spekulieren darauf, dass die Preisspanne gesenkt wird“, sagte Lang & Schwarz-Händler Stefan Chmielewski. Händler Niklas Breckling von der DKM Wertpapierhandelsbank, wo die Verbio-Papiere mit 15 bis 16,50 Euro taxiert wurden, sprach ebenfalls von Spekulationen über eine Preisreduzierung. Eine Verbio-Sprecherin sagte nur, dass Unternehmen sei

Die Rückmeldungen von der Werbetour bei potenziellen Investoren seien bisher sehr positiv gewesen. Der Hersteller von Biodiesel und Bioethanol bietet bis zum Dienstag (10. Oktober) bis zu 18,2 Mill. Aktien zur Zeichnung an. Das Börsendebüt ist für den 11. Oktober geplant. Die jüngsten Börsengänge aus dem hohes Wachstum versprechenden Biospritsektor haben die Anleger enttäuscht. Die Aktien der Südzucker-Tochter CropEnergies haben seit ihrem Börsendebüt vor einer Woche 14 Prozent an Wert verloren. Auch die Titel des Ende September an den Kapitalmarkt gegangenen Anlagenbauers BDI Biodiesel notieren unter ihrem Zuteilungspreis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%