Prime-Standard-Kandidat vielfach überzeichnet
ZhongDe-Aktien werden 26 Euro kosten

Die Aktien von ZhongDe, dem ersten chinesischen Kandidaten für den deutschen Prime Standard, kommen zu je 26 Euro an die Börse. Der Ausgabepreis für die knapp 4,2 Mill. Aktien liegt damit am oberen Ende der von 23 bis 26 Euro reichenden Zeichnungsspanne, wie der Hersteller von Müllverbrennungsanlagen am Mittwoch mitteilte.

HB FRANKFURT/BERLIN. Die Emission sei am oberen Ende etwa 13,5-fach überzeichnet gewesen. Rund 72 Mill. Euro des Emissionserlöses von etwa 109 Mill. Euro fließt dem Unternehmen zu, das mit dem Geld unter anderem den Bau eines weiteren Werkes in China finanzieren will. Das von Sal. Oppenheim begleitete Börsendebüt ist für Freitag geplant.

Am Graumarkt waren die Papiere von ZhongDe, dessen Name für China und Deutschland steht, gefragt: Vorbörslich notierten die Aktien nach Aussagen von Händlern mit 26,50 zu 27,50 Euro über der Zeichnungsspanne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%