Prognise für 2007
Fortis erwartet steigende Aktienkurse

Der belgisch-niederländische Vermögensverwalter Fortis erwartet 2007 ein anhaltendes Wachstum an den Aktienmärkten. Einschließlich Dividenden sei mit einer Steigerung der Erträge von zehn bis 15 Prozent zu rechnen, sagte Fortis-Chefanlagestratege William de Vijlder am Mittwoch in Frankfurt.

HB FRANKFURT. Der Dax wird nach Einschätzung des für Deutschland zuständigen Portfoliomanagers Christian Schick bis Ende kommenden Jahres auf etwa 7 000 Punkte klettern. „Es wird ein ordentliches Jahr 2007 geben nach einem guten 2006.“ Während Aktien derzeit günstig bewertet seien, blieben Staatsanleihen „uninteressant“. Auch Unternehmensanleihen seien weniger attraktiv als Aktien.

Fortis erwarte ein weiter zufrieden stellendes Wachstum der Weltwirtschaft, sagte de Vijlder. Die Bedeutung der USA als Konjunkturlokomotive sei zurückgegangen. Stattdessen werde Asiens boomende Wirtschaft eine wachsende Rolle spielen. Risiken sehen die Fortis-Manager durch das anhaltend hohe Zinsniveau in den Vereinigten Staaten. „Wir gehen davon aus, dass die USA den Leitzins länger beibehalten werden als zur Zeit eingepreist ist“, sagte Schick. Mit einer Lockerung der Geldpolitik in der weltgrößten Volkswirtschaft ist seiner Meinung nach erst in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen.

Die US-Notenbank (Fed) hatte am Dienstag den Leitzins erwartungsgemäß bei 5,25 Prozent belassen und zugleich ihre Warnung vor Inflationsgefahren erneuert. Damit gab sie keinerlei Hinweis darauf, dass sie Anfang kommenden Jahres die Zinsen senken könnte. Die Notenbanker wiesen jedoch auf eine „substanzielle“ Abkühlung am Immobilienmarkt sowie „gemischte“ Signale zur Konjunktur hin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%