Aktien
Prosieben am MDax-Ende - Platzierung belastet weiter

Die Aktien des Medienunternehmens Prosiebensat.1 Media AG sind am Freitag an das MDax-Ende gesackt. Das Papier verbilligte sich gegen 12.15 Uhr um 3,69 Prozent auf 12,02 Euro, während der Index um 0,55 Prozent auf 5 218,84 Punkte sank.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien des Medienunternehmens Prosiebensat.1 Media AG sind am Freitag an das MDax-Ende gesackt. Das Papier verbilligte sich gegen 12.15 Uhr um 3,69 Prozent auf 12,02 Euro, während der Index um 0,55 Prozent auf 5 218,84 Punkte sank.

"Möglicherweise deuten einige Anleger die Platzierung von drei Mill. Aktien durch die UBS vom Mittwoch als negatives Zeichen und trennen sich von den Papieren" sagte ein Medienanalyst. Schließlich seien die Aussichten auf den Werbemarkt für das kommende Jahr "nicht mehr so prickelnd". Am Mittwoch hatte die UBS drei Mill. Aktien zum Preis von 12,70 Euro zum Verkauf angeboten.

Ähnlich äußerte sich ein Händler: "Der Kurstalfahrt in den vergangenen Tagen ist schon dramatisch, vermutlich belastet weiter die Platzierung." Seit Anfang der Woche hat die Aktie rund zwölf Prozent an Wert verloren.

Eine Marktbeobachterin verwies zudem auf charttechnische Gründe für das Kursminus. "Die Aktien sind unter die Marke von 12,60 Euro gesackt, was technisch sehr negativ ist." Ein Händler äußerte sich aber optimistisch, dass der Prosieben-Titel bald seinen Boden gefunden haben dürfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%