Aktien
Prosieben schwach - Aussagen zum 2. Quartal verunsichern

Die Aktien des Medienkonzerns Prosiebensat.1 Media haben am Donnerstag zu den schwächsten Werten im MDax gezählt. Die Titel büßten gegen 14.20 Uhr 1,59 Prozent auf 13,59 Euro ein, während der Index um 0,22 Prozent auf 5 979,69 Zähler nachgab.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien des Medienkonzerns Prosiebensat.1 Media haben am Donnerstag zu den schwächsten Werten im MDax gezählt. Die Titel büßten gegen 14.20 Uhr 1,59 Prozent auf 13,59 Euro ein, während der Index um 0,22 Prozent auf 5 979,69 Zähler nachgab.

Mehrere Händler begründeten das Kursminus mit einem Pressebericht über das zweite Quartal. Demnach rechne Prosieben mit einem Rückgang bei Umsatz und Gewinn, sehe sich aber im Rahmen der eigenen Planungen. Mehrere Händler sprachen in einer ersten Reaktion von einer "Gewinnwarnung", einige relativierten aber später ihr Urteil etwas. Eine die Prosieben-Sprecherin sagte auf Nachfrage, dass der Finanzvorstand bei einer Unternehmenspräsentation in Frankfurt (14.30 Uhr) nichts anderes sagen werde als bereits auf der Hauptversammlung am 13. Mai.

Ein Händler sagte: "Ich würde das nicht als Gewinnwarnung ansehen". Es sei ja lediglich mitgeteilt worden, dass das Ergebnis und der Umsatz zurückgingen, dies aber im Rahmen der eigenen Planungen liege. In den Sommermonaten sollte ein Rückgang auch nicht überraschen, betonte der Händler.

Ein anderer Händler hob hervor: "Das sah zunächst wie eine Gewinnwarnung aus, ist aber keine ganz neue Story." Zudem habe sich die Aktie von den Verlusten auch etwas erholt. Die Prosieben-Aktie war zeitweise bis auf 13,26 Euro zurückgefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%