Aktien
Prudential zieht nach Taiwan-Besuch negatives Fazit für Chipbranche

Die Analysten von Prudential Financial sind nach dem ersten Tag ihres Taiwan-Besuchs zu negativen Schlussfolgerungen für die Halbleiterbranche gekommen. Wie aus einer am Dienstag vorgelegten Einschätzung hervorgeht, konnte der von ihnen besuchte Dram-Hersteller vor dem Beginn des neuen Schuljahres keinen Anstieg des Auftragseingangs vermelden.

dpa-afx NEW YORK. Die Analysten von Prudential Financial sind nach dem ersten Tag ihres Taiwan-Besuchs zu negativen Schlussfolgerungen für die Halbleiterbranche gekommen. Wie aus einer am Dienstag vorgelegten Einschätzung hervorgeht, konnte der von ihnen besuchte Dram-Hersteller vor dem Beginn des neuen Schuljahres keinen Anstieg des Auftragseingangs vermelden.

Die Aktienexperten besuchten vier Halbleiterunternehmen, die über keine eigenen Produktionsanlagen verfügen, einen Dram-Hersteller und einen Chipauftragshersteller. Die Aufträge für hochwertige Sdram-Speicherelemente seien ihren Gesprächspartnern zufolge zurückgegangen. Das entspreche dem Anstieg der Lagerbestände bei Mobilfunkanbietern und Handy-Auftragsherstellern. Für Texas Instruments und Stmicroelectronics sei dies "potenziell negativ".

Insgesamt sei die Geschäftsentwicklung im August nicht besser als erwartet. Für zwei der Halbleiterunternehmen ohne eigene Produktionsanlagen sei das Geschäft sogar etwas schlechter gelaufen. Für alle vier gelte, dass sich die weitere Entwicklung nur schwer vorhersagen lasse und dass ihre Lagerbestände zehn bis 15 Tage über dem normalen Stand lägen. Die Namen der besuchten Unternehmen wurden nicht genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%