Aktien
Puma drehen ins Minus - Ebit-Aussagen für 2006 enttäuschen

Puma-Aktien haben am Mittwoch ihre kurz nach Zahlenvorlage erreichten Kursgewinne wieder abgegeben und sind ins Minus gerutscht. Das Papier des Sportartikelherstellers fiel gegen 10.45 Uhr um 0,62 Prozent auf 224,00 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Puma-Aktien haben am Mittwoch ihre kurz nach Zahlenvorlage erreichten Kursgewinne wieder abgegeben und sind ins Minus gerutscht. Das Papier des Sportartikelherstellers fiel gegen 10.45 Uhr um 0,62 Prozent auf 224,00 Euro. Dagegen rückte der MDax um 0,12 Prozent auf 6 627,84 Punkte vor. In der Spitze hatte der Puma-Titel um mehr als fünf Prozent auf 238,00 Euro zugelegt.

Analysten verwiesen auf Aussagen von Puma, wonach wegen der Pläne des Managements, einen Teil der hohen Erträge zu Beginn der Phase IV zu reinvestieren, das Betriebsergebnis (Ebit) im Jahr 2006 zunächst auf 300 bis 330 Mill. Euro zurückgehen dürfte. Der Markt habe hier jedoch mehr als 400 Mill. Euro erwartet.

Dagegen fielen die Puma-Zahlen für das zweite Quartal nach Ansicht eines Marktteilnehmers etwas besser als erwartet aus. Zudem habe der Konzern "wie gewohnt, aber nicht sehr deutlich" den Ausblick für den Umsatz angehoben, sagte der Experte am Morgen in einer ersten Reaktion. "Der Umsatz war deutlich besser als erwartet, während das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) und der Konzerngewinn leicht über den Marktprognosen lagen."

Ein anderer Marktteilnehmer nannte die Zahlen "stark". Er verwies auf die "guten Margen" und den erhöhten Ausblick. Etwas enttäuscht habe aber der Auftragsbestand für Europa.

Die höheren Ausgaben werden laut Vorstandschef Jochen Zeitz kurzfristig auf die Erträge durchschlagen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde 2006 auf 300 bis 330 Mill. Euro zurückgehen, kündigte Zeitz an. Im zweiten Quartal hat Puma Umsatz und Gewinn stärker gesteigert als von Analysten erwartet. Zugleich erhöhte das im MDax notierte Unternehmen für 2005 seine Prognose für den Umsatz und die für die Branche wichtige Rohertragsmarge. Die Zielmarke für das Konzernergebnis im Gesamtjahr wurde bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%