Aktien
Q-Cells mit gelungenem Börsendebut - Geteiltes Echo am Markt

Mir der ostdeutschen Q-Cells AG hat am Mittwoch erneut ein Solarunternehmen ein erfolgreiches Börsendebut gefeiert.

dpa-afx FRANKFURT. Mir der ostdeutschen Q-Cells AG hat am Mittwoch erneut ein Solarunternehmen ein erfolgreiches Börsendebut gefeiert. Der erste Kurs für die mindestens 40-fach überzeichneten Titel des Solarzellenherstellers aus Thalheim (Sachsen-Anhalt) lag bei 49,00 Euro und damit deutlich über dem Ausgabepreis von 38,00 Euro.

Gegen 11.15 Uhr notierte das Papier bei 47,67 Euro. In den ersten beiden Handelsstunden wechselten im Xetra-Handel bereits rund zwei Mill. Q-Cells-Papiere den Besitzer - damit lag das Handelvolumen sogar noch leicht über dem von Daimler-Chrysler-Aktien . In diesem Jahr hatten unter anderem die Solarunternehmen Ersol (30. September) und Conergy (17. März) schon erfolgreich das Börsenparkett betreten.

Aktienhändler bewerteten aber am Mittwoch die Neuemission des möglichen TecDax -Kandidaten Q-Cells mit eher gemischten Gefühlen. Zwar wurde generell von einem gelungenen Börsengang gesprochen. Der erste Kurs von 49,00 Euro und das leichte Abrutschen im Anschluss wurde aber mit etwas Enttäuschung aufgenommen - immerhin lag der Kurs im so genannten Handel per Erscheinen in den vergangenen Tagen deutlich über 50 Euro.

Ein Händler sagte: "Wenn man bedenkt, dass für Q-Cells gestern 58 Euro bezahlt wurden, kehrt jetzt doch Ernüchterung ein. Gegenüber dem Ausgabepreis ist das aber immer noch ein stattlicher Gewinn." Ein anderer Marktteilnehmer bewertete die Neuemissionen ebenfalls als gelungen. Allerdings sei das Unternehmen derzeit mit einer Marktkapitalisierung von rund 1,5 Mrd. Euro sehr hoch bewertet. Deshalb müsse sich zeigen, wie es mit dem Aktienkurs und der Unternehmensentwicklung weitergehe.

Ein weiterer Börsianer zog Parallelen zum Börsengang von Ersol, bei dem die erste Notierung bei 65,00 Euro lag und damit ebenfalls deutlich über dem Ausgabepreis von 42,00 Euro. Derzeit werden Ersol-Titel bei etwa 54 Euro gehandelt. Es sei schade, dass der erste Ersol-Kurs zugleich der bisher höchste gewesen sei. Das gelte aktuell auch für Q-Cells. Der derzeitige Boom bei Solarwerten erinnere ihn etwas an die Euphorie für Internetwerte Anfang 2000. Viele Investoren verkauften bei Q-Cells und Ersol offenbar ihre Titel bereits am ersten Tag und strichen damit ihre Zeichnungsgewinne ein.

Ein weiterer Händler aus Frankfurt sagte mit Blick auf Q-Cells: "Ich denke, dass Kurse unter 50 Euro eine doch negative Überraschung sind." Immerhin seien im "Grauen Markt" konstant Kurse von deutlich über 50 Euro zu sehen gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%