Quartalszahlen
Aixtron-Aktie stürzt im TecDax ab

Warten auf die Trendwende: Ein 18-Millionen-Minus hat die Aktie des Anlagenbauers Aixtron am Dienstag abstürzen lassen. Nun übt man sich beim TecDax Schlusslicht demonstrativ im Optimismus.
  • 0

FrankfurtEin überraschend hoher Quartalsverlust hat die Aktie des Anlagenbauers Aixtron am Dienstag ins Minus gedrückt. Das Papier sank um bis zu 2,6 Prozent auf 9,92 Euro und bildete damit das Schlusslicht im TecDax.

Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) von rund 18 Millionen Euro im dritten Quartal fiel laut Tim Wunderlich von Hauck & Aufhäuser deutlich höher als erwartet aus. Der Analyst hatte mit einem Minus von lediglich zehn Millionen Euro gerechnet. Immerhin sei aber der Ausblick intakt und die Aktie attraktiv bewertet.

Nach Ansicht von DZ-Bank-Analyst Harald Schnitzer fiel das Quartal schwächer als von ihm erwartet aus. „Zudem benötigt der Turnaround mehr Zeit als bislang angenommen“, schrieb der Experte in einer Studie. Allerdings rechne er weiter mit einer Trendwende im Laufe des nächsten Jahres.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalszahlen: Aixtron-Aktie stürzt im TecDax ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%