Rally bei US-Aktien
Die mysteriöse Kursexplosion

Die US-Börsen haben in den zurückliegenden drei Monaten eine Rally hingelegt, die selbst Experten verblüfft hat. Deren Prognosen weichen stark ab – ein Zeichen, dass Aktien in diesem Jahr das Beste hinter sich haben.
  • 11

New YorkNach einer Rally von 13 Prozent hat der Standard & Poor's 500 Index das höchste je verzeichnete Niveau in Relation zu den Prognosen der Strategen erreicht. Das könnte ein Zeichen sein, dass US-Aktien in diesem Jahr das Beste hinter sich haben.

Die Aktienkurse sind um 2,1 Prozent über die Durchschnittsprognose von 1.389 Punkten geklettert, die 13 Häuser von Morgan Stanley bis zu JPMorgan Chase & Co. abgegeben haben. Das ist der größte Aufschlag zu einem derartigen Zeitpunkt im Jahr, wie aus bis 1999 zurückreichenden Daten hervorgeht. Die August-Schätzungen der Strategen haben sich in den vergangenen drei Jahren erfüllt.

Angesichts schwächerer Gewinne bei Unternehmen von Advanced Micro Devices Inc. bis Wynn Resorts Ltd., der US- Präsidentschaftswahlen und der Euroraum-Schuldenkrise dürften die Aktien wohl kaum anziehen, erwartet Jonathan Golub, Chef-US- Marktstratege bei der UBS AG.

„Bei dem mangelnden Gewinn- und Wirtschaftswachstum gibt es keinen Grund, weshalb die Aktienkurse steigen sollten”, sagt Golub. „Hinzu kommen die Wahlen und die Fragen zur Geldpolitik in den USA. Und dann sind da noch die Probleme in Europa, die noch nicht gelöst sind.” Golub sieht den S&P 500 am Jahresende bei 1375 Punkten, was drei Prozent unter dem Schlussstand vom 17. August liegen würde.

„Weitere Befürchtungen bezüglich der US- Gewinnentwicklung” werden die Kurse nach unten drücken, erwartet Adam Parker, US-Aktienstratege bei Morgan Stanley, der für 2011 die treffsicherste Prognose abgegeben hatte. „Der Markt ist bisher nicht pessimistisch bezüglich der Unternehmensgewinne. Die Marktteilnehmer glauben, dass die Gewinne nur moderat sinken werden.” Er rechnet beim S&P 500 mit einem Kursrutsch von 18 Prozent auf 1167 Punkte. Die anhaltende Krise im Euroraum und die Konjunkturabschwächung in den Schwellenländern dürften auf die Aktienkurse drücken, erläuterte er.

Analysten haben die Gewinnschätzungen seit Jahresbeginn nach unten korrigiert. Sie erwarten nun beim S&P 500 für 2012 einen Gewinn von durchschnittlich 103,18 Dollar je Aktie, verglichen mit 105,27 Dollar zu Jahresbeginn und 115,33 Dollar im nächsten Jahr. Sie sind immer noch optimistischer als Aktien- Strategen, deren Erwartungen für dieses Jahr um 1,7 Prozent niedriger sind und die Prognose für 2013 um 7,7 Prozent unterschreiten.

Seite 1:

Die mysteriöse Kursexplosion

Seite 2:

Einige sehen weiterhin Aufwärtspotenzial

Kommentare zu " Rally bei US-Aktien: Die mysteriöse Kursexplosion "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Tomate
    "Heute war so ein gutes Beispiel für den SUPER-STEILEN Anstieg im €/$ Kurs!"

    Auch Gold/$ ist gestiegen. Und wenn man genau hingerochen hat, konnte man sogar das Kerosin dieses merkwürdigen Formationsflugs erschnuppern. Tagesergebnis: Nur ein paar Cent Abweichung von der "Ideallinie" des Euro.

    Irgendjemand verheizt da mutwillig für eine gestorbene Vision die Steuergelder des restlichen Jahrhunderts. Damit Europa auch ganz sicher flächendeckend untergeht, wenn der Euro auseinanderfliegt.

  • "Fällt der DOW stärker, so erholt er sich 20 Minuten vor Handelsschluss, ohne Grund"

    Dafür gibt es sehr gute Gründe: Daytrader decken Leerverkäufe ein, andere setzen auf eine technische Gegenreaktion am nächsten Tag.

  • Heute war so ein gutes Beispiel für den SUPER-STEILEN Anstieg im €/$ Kurs!
    Wer kann einen derart vertikalen Kursanstieg auslösen?
    Meiner Meinung nur eine Zentralbank.
    ;-)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%