Rasanter Kursanstieg
VW-Kursrally ohne Ende: „Völlig überzogen“

Die VW-Aktie entwickelt sich zu einem Phänomen. Seit Wochenbeginn hat das Papier mehr als 40 Prozent zugelegt, während fast alle anderen Dax-Werte kräftig verloren haben. Allein heute kletterte die Aktie des Autobauers um zeitweise über 27 Prozent - und knackte damit eine magische Marke.

HB FRANKFURT. Die Aktien von VW sind am Donnerstag um mehr als 27 Prozent auf ein Allzeithoch von 305,06 Euro gesprungen. Händlern zufolge kauften Anleger, die auf fallende Kurse gesetzt hatten, wegen der zuletzt höheren Kurse nun nach. Fundamental sei dieser rasante Anstieg nicht mehr greifbar, sagte ein Börsianer.

Marktteilnehmer verwiesen auf das Vorgehen des Hauptaktionärs Porsche. Der Sportwagenbauer hatte sein VW-Aktienpaket am Dienstag auf 35,14 Prozent aufgestockt und will es in den kommenden Wochen auf mehr als 50 Prozent der Anteile erhöhen.

Bankhaus-Metzler-Analyst Jürgen Pieper hält den Anstieg für völlig überzogen und unrealistisch.

Auch Independent-Research-Analyst Sven Diermeier kann den Kursanstieg der vergangenen Tage fundamental nicht begründen. Die Anteilsaufstockung von Porsche am Dienstag stelle keine Neuigkeit dar. Seiner Meinung nach waren Derivategeschäfte für die Entwicklung verantwortlich, an denen die insolvente US-Investmentbank Lehman Brothers beteiligt war - eine Erklärung, die auch von Händlerseite in den vergangenen Tagen ins Felde geführt wurde.

Spätestens wenn Porsche auf einen Mehrheitsanteil aufgestockt habe, was bis Ende des Jahres geschehen dürfte, werde die Volkswagen-Stammaktie aber deutlich unter Druck geraten. Er rate deshalb jetzt schon dazu, die Aktien zu verkaufen.

An der Börse herrschte vollkommene Verwirrung. "Keiner weiß etwas und die Gerüchte überschlagen sich", sagte ein Händler. Den Marktteilnehmern bleibe nichts anderes übrig, als "mögliche Zusammenhänge" zu konstruieren. "Am plausibelsten sind noch Konstrukte mit Verweis auf den Verfalltag morgen", sagt ein weiterer Händler. Da die Wertpapierleihe in VW bereits am Morgen "nicht mehr existent war", müssten Short-Eindeckungen wahllos über den Markt vorgenommen werden.

Die Commerzbank hat das Kursziel für die VW-Aktie radikal auf 125 Euro gekürzt. Das wäre weniger als die Hälfte des jetzigen Niveaus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%