Aktien
Sal. Oppenheim hält Philips nach enttäuschenden Zahlen auf 'Buy'

Trotz überraschend schwacher Quartalszahlen haben Analysten von Sal.Oppenheim die Aktie vom Elektronikkonzern Philips Electronics weiter mit "Buy" eingestuft.

dpa-afx FRANKFURT. Trotz überraschend schwacher Quartalszahlen haben Analysten von Sal.Oppenheim die Aktie vom Elektronikkonzern Philips Electronics weiter mit "Buy" eingestuft. Das Ergebnis sei nicht so schlimm wie befürchtet ausgefallen, schreiben die Experten in einer am Montag veröffentlichten Analyse und setzten den fairen Wert der Aktie auf 25,00 Euro fest.

Der Philips-Konzern habe erneut gezeigt, dass er in der Lage ist, schwache Geschäfte im Bereich Elektronik durch starke Ergebnisse in der Sparte Lichttechnik auszugleichen. Die Entwicklung bei der Lichttechnik sei mit einer Gewinnmarge vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 15,6 Prozent eine positive Überraschung gewesen. Die Sparte Medizintechnik habe dagegen mit einer Marge von nur 7,8 Prozent im ersten Quartal enttäuschend abgeschnitten.

Am schlechtesten habe der Geschäftsbereich unter dem Namen "Others" abgeschnitten. Hierunter ist beispielsweise das Geschäft mit Flachbildschirmen (mobile display business) zusammengefasst. Hier habe es in den ersten drei Monaten einen Umsatzeinbruch von 45 Prozent gegeben, hieß es weiter in der Analyse. Gemäß der Einstufung "Buy" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um zehn bis 20 Prozent zulegen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%