Aktien
SAP gut behauptet trotz höheren Oracle-Angebots für Retek

SAP-Aktien haben sich am Freitag unbeeindruckt von dem neuen Angebot des Rivalen Oracle für Retek gezeigt. Der US-Softwarekonzern Oracle lässt im Bieterwettstreit mit seinem deutschen Konkurrenten SAP um das US-Softwarehaus Retek nicht locker.

dpa-afx FRANKFURT. SAP-Aktien haben sich am Freitag unbeeindruckt von dem neuen Angebot des Rivalen Oracle für Retek gezeigt. Der US-Softwarekonzern Oracle lässt im Bieterwettstreit mit seinem deutschen Konkurrenten SAP um das US-Softwarehaus Retek nicht locker. Das Papier des Walldorfer Software-Unternehmens verteuerte sich gegen 10.15 Uhr um 0,41 Prozent auf 120,95 Euro. Zugleich stieg der Leitindex Dax um 0,31 Prozent auf 4 329,20 Punkte.

Nach Einschätzung eines Frankfurter Händlers hatten Analysten ein weiteres Angebot von Oracle erwartet. "Nun stellt sich die interessante Frage, ob SAP wieder nachzieht." SAP wollte das neuerliche Angebot von Oracle auf Anfrage nicht kommentieren. Oracle hatte sein Gebot für Retek auf 11,25 Dollar je Aktie angehoben und damit SAP erneut übertrumpft. Wie Oracle in der Nacht zum Freitag mitteilte, hat der Konzern bereits 5,5 Mill. Retek-Aktien gekauft. Das vorherige Oracle-Angebot für Retek hatte bei neun Dollar je Aktie gelegen.

Damit hat Oracle eine weitere Runde im Wettstreit mit SAP eingeläutet. Erst am Donnerstag hatte das Walldorfer Softwarehaus seine Offerte von 8,50 Dollar auf 11 Dollar je Aktie angehoben. Das Retek-Management hatte zudem seine Unterstützung des SAP-Angebots bekräftigt und den Aktionären die Annahme empfohlen.

Analyst Thomas Hoffmann von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) glaubt nicht, dass SAP das Angebot nochmals erhöht. Somit müsse das Management von Retek nun entscheiden, wessen Angebot es unterstütze. "Die Auswirkungen auf unsere SAP-Schätzung und unser Anlageurteil 'Outperformer' bleiben in beiden Fällen unverändert", so Hofmann. Als Kursziel gab der Experte 150,00 Euro an./tw/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%