Aktien
SAP nach neuerlichen Übernahmegerüchten fest - SAP dementiert

Die Aktie des deutschen Softwareherstellers SAP hat sich am Mittwoch im Zuge von neu aufgeflammten Übernahmegerüchten deutlich besser als der Dax entwickelt. Experten äußerten sich allerdings skeptisch.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie des deutschen Softwareherstellers SAP hat sich am Mittwoch im Zuge von neu aufgeflammten Übernahmegerüchten deutlich besser als der Dax entwickelt. Experten äußerten sich allerdings skeptisch. SAP demntierte den entsprechenden Pressebericht, dass Microsoft weiter an einer Übernahme interessiert sei. "Tatsache ist, es laufen keine weiteren Gespräche", sagte ein SAP-Sprecher am Mittwoch.

SAP-Aktien gewannen bis 11.10 Uhr 1,06 Prozent auf 130,42 Euro, während der Dax zugleich um 0,47 Prozent auf 3,880,25 Punkte stieg.

Zuletzt hatte das Wirtschaftsmagazin "Focus-Money" die Spekulationen über ein Interesse von Microsoft an SAP neu angefacht. "Zwischen den Unternehmen laufen nach wie vor Übernahmegespräche", zitierte das blatt einen Vertreter aus unternehmensnahen Kreisen. Grund für den Softwaregiganten aus Redmond seien offenbar Verzögerungen bei der Markteinführung einer neuen Generation von Mittelstandssoftware.

"Ich halte das nicht für sehr wahrscheinlich", sagte Technologie-Analyst Michael Busse von Helabatrust in Frankfurt im Gespräch mit der Wirtschafts-Nachrichtenagentur dpa-AFX, "besonders, wenn man sich die Eigentümerstruktur bei SAP anschaut." Auch mit Blick auf die Alteigentümer habe sich auch der Vorstand in diesem Sinne geäußert, sagte Busse. Zudem sei SAP "nicht gerade preiswert bewertet", fügte er an. Zudem könnten kartellrechtliche Bedenken eine derartige Übernahme zumindest erschweren. Ein Händler hielt die Spekulationen ebenfalls eher "für unrealistisch".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%