Aktien
SAP nach Zahlen sehr fest - Lizenzumsatz überrascht positiv

SAP-Aktien haben am Donnerstag im frühen Handel von dem am Morgen vorgelegten Quartalsbericht profitiert. Das Papier von Europas größtem Softwarehersteller gewann bis gegen 9.25 Uhr um 2,73 Prozent auf 118,65 Euro - die bisherige Handelsspanne ist 118,25 bis 119,30 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. SAP-Aktien haben am Donnerstag im frühen Handel von dem am Morgen vorgelegten Quartalsbericht profitiert. Das Papier von Europas größtem Softwarehersteller gewann bis gegen 9.25 Uhr um 2,73 Prozent auf 118,65 Euro - die bisherige Handelsspanne ist 118,25 bis 119,30 Euro. Der Dax verlor gleichzeitig 0,18 Prozent auf 4 171,04 Punkte.

Citigroup Smith Barney stufte die Aktien wegen des "exzellenten operativen Quartalsergebnisses und des anhaltend starken Ausblicks" in einer ersten Reaktion von "Hold/High Risk" auf "Buy/High Risk" hoch. Das Kursziel bleibt bei 140,00 Euro unverändert und auch die Schätzungen behielten die Analysten bei.

Nach Einschätzung von Frankfurter Aktienhändlern fielen die Quartalszahlen insgesamt "wie erwartet" aus. Deutlich positiv hätten allerdings die Lizenzumsätze überrascht, auch der bestätigte Ausblick sei gut. Dabei habe SAP seinen Wettbewerbern erneut Marktanteile abgenommen. In den vergangenen Tagen hätten Sorgen um eine mögliche Enttäuschung die Aktien gedrückt, sagte ein Händler. Auch wenn derzeit Vorsicht beim Aktienkauf angebracht sei, sollte SAP nach dem Quartalsbericht nun relative Stärke zeigen.

Torsten Schellscheid, Aktienanalyst bei der WestLB, sagte mit Blick auf die Bilanz: "Die Lizenzeinnahmen lagen klar über Erwartungen und das Ergebnis ist insgesamt gut ausgefallen." Sehr gut sei vor allem auch die Entwicklung in Europa. Zudem sei der Gewinn zwar wie erwartet ausgefallen, dies müsse aber vor dem Hintergrund der Kosten für neu eingestellte Mitarbeiter gesehen werden. Unter dem Strich sollten laut Schellscheid die Analystenprognosen für das Gesamtjahr steigen. Die SAP-Aktien sollten hiervon mittelfristig profitieren.

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) bewertete den Quartalsbericht in einer ersten Einschätzung ebenfalls positiv. Die Lizenzerlöse seien besser als erwartet ausgefallen und angesichts der neu eingestellten Mitarbeiter sei auch die Gewinnentwicklung positiv zu werten, sagte LBBW-Analyst Mirko Maier. Vor diesem Hintergrund sei auch die Margenentwicklung gut. Zudem habe SAP den "bullishen Ausblick" bestätigt und die Ergebnisse im ersten Quartal stellten hierfür ein gutes Polster dar. Maier bewertet SAP mit "Kaufen" mit einem Kursziel von 140 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%