Aktien
SAP schwächer - IBM-Quartalsbericht belastet

Belastet von einem schwachen Quartalsbericht des US-Computerkonzerns IBM hat die Aktie der Walldorfer SAP AG nach Aussage von Händlern deutlich nachgegeben.

dpa-afx FRANKFURT. Belastet von einem schwachen Quartalsbericht des US-Computerkonzerns IBM hat die Aktie der Walldorfer SAP AG nach Aussage von Händlern deutlich nachgegeben. Die Papiere präsentierten sich im bisherigen Handelsverlauf mit einem Minus von mehr als zwei Prozent deutlich schwächer als der Vergleichsindex Dax. Während der Index zuletzt 1,45 Prozent auf 4 337,65 Punkte nachgab, verbilligte sich die SAP-Aktie um 1,87 Prozent auf 116,53 Euro.

"SAP wird heute negativ von den enttäuschenden Quartalszahlen von IBM beeinflusst", sagte ein Aktienhändler. Der weltgrößte Computerkonzern IBM hatte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres die Vorhersagen der Analysten verfehlt. Der Umsatz sei in den ersten drei Monaten um 3,3 Prozent von 22,175 Mrd. auf 22,908 Mrd. Euro gestiegen. Der Überschuss kletterte von 1,363 Mrd. auf 1,402 Mrd. Dollar. Dies entsprach einem Gewinn je Aktie aus dem fortgeführten Geschäft in Höhe von 0,85 Dollar nach 0,79 Dollar im Vorjahr.

Damit verfehlte das Unternehmen die Schätzungen der von First Call befragten Analysten. Diese hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 23,63 Mrd. Dollar und einem Gewinn je Aktie in Höhe von 90 Cent gerechnet.

"Die Verluste werden jedoch durch die gestrige Nachricht begrenzt, dass SAP entgegen den Spekulationen die Veröffentlichung seiner Quartalsbilanz doch nicht vorziehen will", sagte ein Frankfurter Aktienhändler. "Nun wird es unwahrscheinlicher, dass SAP eine Gewinnwarnung rausbringen muss", fügte er an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%