Aktien
Schering schwach - Generikum für Yasmin beantragt

Schering-Aktien haben am Mittwoch einen Teil der Vortagesgewinne wieder abgegeben. Börsianer verwiesen auf Meldungen, wonach bei der US-Gesundheitsbehörde FDA ein Zulassungsantrag für ein Generikum des Schering-Verhütungsmittels Yasmin eingereicht worden sei.

dpa-afx FRANKFURT. Schering-Aktien haben am Mittwoch einen Teil der Vortagesgewinne wieder abgegeben. Börsianer verwiesen auf Meldungen, wonach bei der US-Gesundheitsbehörde FDA ein Zulassungsantrag für ein Generikum des Schering-Verhütungsmittels Yasmin eingereicht worden sei.

Das Papier des Berliner Pharmaunternehmens büßte gegen 9.20 Uhr 1,86 Prozent auf 54,96 Euro ein. Zugleich fiel der Leitindex Dax um 0,42 Prozent auf 4 369,25 Punkte.

equinet-Analyst Martin Possienke sprach von einer "definitiv negativen Nachricht für Schering". Sollte ein Nachahmermedikament für Yasmin tatsächlich in den USA auf den Markt kommen, "würde das bei Schering zu massiven Umsatzeinbußen führen". Allerdings sei damit nicht vor 2008 zu rechnen. Er bestätigte den Schering-Titel mit "Reduce" und einem Kursziel von 52 Euro.

Ein Aktienhändler verwies ebenfalls auf den Zulassungsantrag für ein Yasmin-Generikum. "Angesichts dieser Nachrichten streichen heute viele Anleger ihre Vortagesgewinne wieder ein." Am Dienstag hatte die Schering-Aktie nach positiven Forschungsergebnissen des US-Biotechunternehmens Genentech noch um 2,56 Prozent zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%