Schiesser, Hapag Lloyd und Co.
Die heißesten Börsenkandidaten 2011

Nach einem enttäuschenden Jahr schöpfen die Investmentbanken neue Hoffnung. Bis zu 20 Firmen sollen Experten zufolge 2011 den Sprung auf das Parkett wagen. Die Liste der Börsenkandidaten ist nicht nur lang, sondern auch prominent besetzt. Für einige Firmen bedeutet der Börsengang gleichzeitig ein Neuanfang.
  • 0

FRANKFURT. Zu den Börsenkandidaten 2011 gehört der Unterwäschehersteller Schiesser ebenso wie die Reederei Hapag-Lloyd, das Flughafen- und Infrastrukturunternehmen Hochtief Concessions und die Kabelnetzgesellschaft Kabel Baden-Württemberg. Mindestens 15 Aktienemissionen werden es sein, glaubt Ralf Darpe, der bei der Société Générale das deutsche Kapitalmarktgeschäft verantwortet. Sogar 20 hält die Schweizer Großbank UBS für möglich. "Wir glauben, dass wir ein kleines Feuerwerk erleben werden", sagt Joachim von der Goltz, der dort das Emissionsgeschäft für Deutschland und Österreich leitet.

Viele Börsenkandidaten sind derzeit in Händen von Beteiligungsgesellschaften. Diese sogenannten Private-Equity-Unternehmen halten ihre Beteiligungen in der Regel bis zu fünf Jahre, ehe sie sie weiterverkaufen. In vielen Fällen haben die Finanzinvestoren ihre Unternehmen aber bereits über sieben Jahre im Portfolio, beobachtet Rainer Langel, Chef des deutschen Investment-Bankings bei der australischen Bank Macquarie. Deshalb müssen Finanzinvestoren ihre Bestände versilbern.

Ein Grund für eine Wiederbelebung seien die guten Zahlen, die die Firmen derzeit präsentierten, sagt der Deutschland-Chef der Investmentbank Lazard, Ernst Fassbender. Neben Kabel Baden-Württemberg aus der Firmengruppe des schwedischen Finanzinvestors EQT wird auch der Druckfarbenhersteller Flint als Emissionskandidat gehandelt. Der Finanzinvestor CVC wollte Flint eigentlich schon 2010 an die Börse bringen. Der Industrieausrüster Norma Group, der zum Portfolio der britischen 3i gehört, der Armaturenhersteller Grohe von TPG sowie das Outdoor-Unternehmen Jack Wolfskin, an dem Investor Quadriga beteiligt ist, vervollständigen die Liste. Dabei muss nicht zwangsläufig am Ende ein Börsengang stehen. Die Private-Equity-Häuser prüften fast immer auch den Weiterverkauf an einen anderen Investor, sagt Heinrich Lind, Partner des Beratungsunternehmens Ernst & Young.

Der Aktienmarkt entscheidet

Die optimistischen Prognosen gelten unter der Voraussetzung, dass sich die Aktienmärkte weiter ohne größere Störungen nach oben entwickeln. Spitzt sich die Schuldenkrise rund um Griechenland in der Euro-Zone zu, lässt die Wachstumsdynamik in China nach oder kommt es gar zu geopolitischen Verwerfungen, bremst das das Interesse der Investoren für Börsengänge gewöhnlich ganz schnell aus. Das bekam das Berliner Immobilienunternehmen GSW im Mai zu spüren, als die Griechenland-Krise den Börsengang schlicht unmöglich machte. Der zweite Versuch soll nun Marktgerüchten zufolge im kommenden Jahr folgen. Das birgt eine gewisse Brisanz. Sollte die Emission auch beim zweiten Mal misslingen, wäre das "Unternehmen Börsengang" für GSW ein für alle Mal am Kapitalmarkt erledigt, urteilen Banker.

Für manch anderes Unternehmen ist der Börsengang im kommenden Jahr jedoch ein Neuanfang. Beim insolventen Wäschehersteller Schiesser hat die Gläubigerversammlung gerade erst mit überwältigender Mehrheit den Weg für eine Aktienemission frei gemacht. Geht alles nach Plan, soll sie im zweiten Quartal stattfinden. Wie sehr mit einem bekannten Namen auch Privatanleger angezogen werden können, bewies Tom Tailor. Das Modeunternehmen war vor einem Dreivierteljahr an der Börse gestartet und schaffte es, die ansonsten bei diesen Emissionen zurückhaltenden Privatanleger zu überzeugen.

Seite 1:

Die heißesten Börsenkandidaten 2011

Seite 2:

Kommentare zu " Schiesser, Hapag Lloyd und Co.: Die heißesten Börsenkandidaten 2011"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%