Schwaches Debüt
Hafengigant Hutchison enttäuscht die Börse

Die Stimmung für Börsenneulinge hat sich im Zuge der Japan-Krise deutlich eingetrübt. Der Hongkonger Hafenbetreiber Hutchison hat sich trotzdem an den Markt getraut – und wird mit einem Kursabschlag bestraft.
  • 0

Der weltgrößte Hafeninvestor und -betreiber Hutchison Port Holdings hat bei seinem Börsendebüt in Singapur die Sorgen um die Atomkrise in Japan und Unruhen in Arabien zu spüren bekommen. Die Aktie wurde am Freitag bis zu sechs Prozent unter dem Ausgabepreis von 1,01 Dollar gehandelt und tendierte bei 0,96 Dollar.

Händler und Analysten hatten für den größten Börsengang in Südostasien bereits mit einem schwachen Start gerechnet. Der Kursverlauf falle nicht völlig aus dem Rahmen, sagte Stephen Davies von Javelin Wealth Management. Der Börsengang falle nun einmal in eine Zeit mit besonderer Markt-Volatilität. Sobald sich die Märkte beruhigt hätten, würden Neuausgaben wieder in einem anderen Licht gesehen.

Hutchison Port Holdings (HPH) ist in Europa, Nord- und Südamerika, Asien, dem Nahen Osten und in Afrika tätig. HPH wickelt 13 Prozent des weltweiten Container-Umschlags ab.

Das Debüt von Hutchison ist mit einem Emissionsvolumen von 5,5 Milliarden Dollar bislang der größte Börsengang Asiens in diesem Jahr. Die Unbeständigkeit an den Märkten hat dazu geführt, dass zuletzt viele größere Börsengänge verschoben oder ganz gestrichen wurden. Erst am Donnerstag sagte der dänische Dienstleistungs-Gigant ISS seinen milliardenschweren IPO ab.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwaches Debüt: Hafengigant Hutchison enttäuscht die Börse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%