Aktien
Serono sinken nach Quartalszahlen fünf Prozent - Rebif enttäuscht

Die Aktien der schweizerischen Serono SA haben am Dienstag nachgegeben. Der Genfer Biotechnikkonzern hatte Analysten und Anleger mit dem Ergebnis für das dritte Quartal nicht überzeugt.

dpa-afx ZÜRICH. Die Aktien der schweizerischen Serono SA haben am Dienstag nachgegeben. Der Genfer Biotechnikkonzern hatte Analysten und Anleger mit dem Ergebnis für das dritte Quartal nicht überzeugt. Insbesondere der Umsatz, den Serono mit dem MS-Medikament Rebif ausserhalb den USA erzielte, sei eine klar negative Überraschung, hieß es.

Serono-Aktien gaben bis 12.45 in Zürich um 5,50 Prozent auf 741,50 Schweizer Franken nach. Der Swiss-Market-Index (SMI) stieg zugleich um 0,43 Prozent auf 5 333,10 Punkte.

Den Reingewinn hatte Serono im dritten Quartal um fast 50 Prozent auf 162,50 Mill. Dollar gesteigert. Analysten hatten lediglich mit einem Quartalsgewinn von 143,9 Mill. Dollar gerechnet. Dennoch fielen die Serono-Kommentare der verschiedenen Banken zumeist vorsichtig bis negativ aus. "Das Resultat ist insgesamt leicht enttäuschend", hieß es etwa von der ZKB-Analystin Yasemin Ersan.

Kritisiert wird in den meisten Kommentaren der Produkteumsatz, der mit 518 Mill. Dollar unter den Analystenerwartungen ausfiel. Vor allem der Umsatz des MS-Medikaments Rebif, den Serono ausserhalb den USA erzielt habe, sei eine klar negative Überraschung, urteilte Vontobel-Analyst Tilman Dumrese.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%