Aktien
Siemens profitieren weiter vom Verkauf der Handy-Sparte

Die Aktien von Siemens haben am Mittwoch weiter vom Verkauf der verlustreichen Handy-Sparte profitiert. Händler an der Frankfurter Börse verwiesen auf mehrere positive Analystenstimmen zu der Transaktion. Siemens-Titel zogen bis 11.10 Uhr um 0,37 Prozent auf 62,83 Euro an.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien von Siemens haben am Mittwoch weiter vom Verkauf der verlustreichen Handy-Sparte profitiert. Händler an der Frankfurter Börse verwiesen auf mehrere positive Analystenstimmen zu der Transaktion. Siemens-Titel zogen bis 11.10 Uhr um 0,37 Prozent auf 62,83 Euro an. Der Dax verlor zeitgleich 0,06 Prozent auf 4 563,37 Punkte zu.

Das US-Investmenthaus Morgan Stanley wies darauf hin, dass die Anleger sich mit ihrer Siemens-Einschätzung nun auf den übrigen Konzern konzentrieren könnten. Die Analysten hoben ihre eigene Gewinnprognose für das laufende Jahr um 13 Prozent an - allerdings bei Ausklammerung der Handy-Sparte und der Kosten aus dem Verkauf. Sie bestätigten ihre Einstufung "Overweight" und erhöhten das Kursziel von 73 auf 75 Euro. Siemens hatte am Vortag das Geschäftsfeld an die taiwanische Benq veräußert und eine Ergebnisbelastung von 350 Mill. Euro angekündigt. Merrill Lynch bestätigte die "Buy"-Empfehlung mit einem Kursziel von 70 Euro.

Analyst Roland Pitz von der Hypovereinsbank merkte an, dass die Kosten innerhalb seiner Prognose für die Restrukturierungsbelastung von rund 800 Mill. für die gesamte Kommunikationssparte liegen. Positiv auch der Kommentar des Bankhauses Merck & Finck. Siemens habe sich mit dem Verkauf von einer schweren Bürde befreit. Die BHF-Bank geht davon aus, dass sich die Stimmung gegenüber der Siemens-Aktie auf Grund des Verkaufs weiter verbessert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%