Aktien
Solarwerte schwach - Analysten: Gabriel als Umweltminister

Die deutschen Solarwerte haben am Donnerstag im schwachen Markt zu den größten Verlierern gezählt. Marktteilnehmer sprachen von Gewinnmitnahmen bei den zur Zeit "gut laufenden" Titeln.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Solarwerte haben am Donnerstag im schwachen Markt zu den größten Verlierern gezählt. Marktteilnehmer sprachen von Gewinnmitnahmen bei den zur Zeit "gut laufenden" Titeln. Andere Marktteilnehmer brachten die Kursverluste mit Nachrichten über Niedersachsens Ministerpräsident Sigmar Gabriel (SPD) in Zusammenhang.

Besonders die Werte der Börsenneulinge Ersol und Q-Cells brachen auf den jeweils niedrigsten Kurs seit den Börsenstarts der Solarzellenhersteller vor einigen Tagen ein. Ersol-Aktien stürzten bis 14.30 Uhr um 8,16 Prozent auf 45,00 Euro ab, Q-Cells fielen um 4,58 Prozent auf 44,75 Euro. Die TecDax-Titel Solarworld und Conergy verloren 5,09 Prozent auf 111,50 Euro beziehungsweise 4,22 Prozent auf 88,31 Euro. Der TecDax gab unterdessen um 2,71 Prozent auf 578,26 Zähler nach.

Marktbeobachter vermuteten, die Berichte über Gabriel (SPD) als neuer Umweltminister könnten die Anleger verunsichert haben. "Er ist ein unbeschriebenes Blatt im Bereich der Umweltpolitik, da haben einige vielleicht Angst", sagte ein Analyst. Als SPD-Politiker sei von ihm aber keine Veränderung in der Energiepolitik zu befürchten.

Andere Marktteilnehmer gingen von Gewinnmitnahmen aus. "Die größten Verlierer sind heute jene, die in den vergangenen Tagen besonders gut liefen", sagte ein Händler. Titel wie die von Ersol und Q-Cells seien beim Börsenstart so hoch bewertet gewesen, dass sie nun "leicht zu verkaufen" seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%