Aktien
Solarworld steigen um knapp 4% - Hoffen auf Grüne in Koalition

Mit einem Kursgewinn von knapp vier Prozent hat sich die Aktie von Solarworld am Dienstag an die Spitze des TecDax gesetzt. Händler und Analysten verwiesen einstimmig auf politische Situation in Deutschland.

dpa-afx FRANKFURT. Mit einem Kursgewinn von knapp vier Prozent hat sich die Aktie von Solarworld am Dienstag an die Spitze des TecDax gesetzt. Händler und Analysten verwiesen einstimmig auf politische Situation in Deutschland. "Eine schwarz-gelbe Regierung, die der Solarbranche Steine in den Weg gelegt hätte, hat keine Mehrheit bekommen, davon profitiert die Aktie", sagte ein Händler.

Bis 11.00 Uhr stieg der Kurs um 3,99 Prozent auf 117,88 Euro. Der TecDax gewann unterdessen 0,41 Prozent auf 602,28 Zähler. Auch der Solarwert Conergy profitierte und gewann 0,84 Prozent auf 84,00 Euro.

Analyst Theo Kitz von Merck Finck sagte: "Eine schwarz-gelbe Regierung hätte die Bedingungen für die Solarbranche mit großer Wahrscheinlichkeit verschlechtert. Am Vortag habe Erleichterung über die fehlende Mehrheit einer schwarz-gelben Koalition den Kurs getrieben, aktuell stütze die Hoffnung, dass die Grünen mit an die Macht kommen den Kurs von Solarworld. Die Situation müsse nun "jeden Tag neu bewertet" werden.

Auch fundamental sehe die Solarworld-Aktie sehr gut aus, allerdings werde die "Luft langsam dünn". Neuen Schub könnte das Papier durch die Bildung einer Regierungskoalition mit den Grünen oder durch unerwartet gute Quartalsergebnisse bekommen. "Das erste Halbjahr war sehr gut", sagte Kitz. Auch für das laufende und das kommende Jahr sähen Umsatz und Gewinn vielversprechend aus, da das Unternehmen seine Jahresproduktion für beide Jahre bereits abgesetzt habe. "Positive Überraschungen sind hier auf jeden Fall möglich", sagte Kitz.

Allgemein hieß es am Markt, dass die deutsche Solarenergie auf gutem Weg sei, ihren weltweiten technologischen Vorsprung weiter auszubauen. Bis 2010 rechnet die Branche eigenen Angaben zufolge allein am Standort Deutschland mit Investitionen von 15 Mrd. Euro für die Errichtung neuer Solarfabriken und Solarkraftwerke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%