Aktien
Solider Produktivitätszuwachs verhindert Arbeitsplätze - Commerzbank

dpa-afx FRANKFURT. Der solide Produktivitätszuwachs in den USA hat nach Einschätzung der Commerzbank im zurückliegenden Quartal die Schaffung neuer Arbeitsplätze verhindert. Die Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes hätten in einem unerwarteten Umfang Produktivitätsreserven aktiviert und hätten so die Nachfrage mit weniger Neueinstellungen bedient, hieß es in einer am Dienstag in Frankfurt veröffentlichten Studie der Commerzbank.

dpa-afx FRANKFURT. Der solide Produktivitätszuwachs in den USA hat nach Einschätzung der Commerzbank im zurückliegenden Quartal die Schaffung neuer Arbeitsplätze verhindert. Die Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes hätten in einem unerwarteten Umfang Produktivitätsreserven aktiviert und hätten so die Nachfrage mit weniger Neueinstellungen bedient, hieß es in einer am Dienstag in Frankfurt veröffentlichten Studie der Commerzbank.

In den USA ist die Produktivität außerhalb des Agrarsektors im zweiten Quartal hochgerechnet auf das Jahr um 2,9 % zum Vorquartal gestiegen nach 3,8 % zu Jahresbeginn. Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Plus von 2,1 % gerechnet. Die steigende Produktivität schafft laut Commerzbank auf der Einkommenseite zwar einen gewissen Ausgleich für die enttäuschende Entwicklung des Arbeitsmarktes. Möglicherweise werde der private Konsum mittelfristig unter einer fortbestehenden Arbeitsplatzunsicherheit leiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%