Solides Investment
IVG-Aktien profitieren von steigenden Mieten

Das scheinbar langweilige Geschäft mit Gebäuden und Grundstücken hat bei Anlegern zuletzt Kursphantasien geweckt. Die Aktien von Immobiliengesellschaften wie IVG Immobilien, Patrizia oder Gagfah legten zunächst deutlich zu, begünstigt von der Einführung der steuerbegünstigten Reits in Deutschland. Mittlerweile sind die Kurse aber wieder gefallen.

FRANKFURT. Glimpflich verlief der jüngste Kursrutsch jedoch für die Papiere der IVG. Die Aktie büßte zwar gegenüber ihrem Höchststand im Februar gut 16 Prozent ein. Im Zwölf-Monats-Vergleich notiert das Papier aber immer noch mit 27,5 Prozent im Plus.

Die meiste Kursphantasie steckte in der Vermietung von Erdlagerstätten für Gas und Öl, den so genannten Kavernen. Das sind Gewölbe in Salzstöcken, die Techniker zu riesigen Speichern ausgebaut haben. „Die guten Aussichten im Kavernengeschäft sind aber mittlerweile weitgehend im Kurs eingepreist“, sagt Roland Könen, Analyst beim Bankhaus Lampe.

Neue Wachstumsperspektiven eröffnen sich für die IVG dank des Aufschwungs in Deutschland. Die Gesellschaft vermietete zuletzt mehr Büroflächen. Die steigenden Immobilienpreise erhöhen zudem den Buchwert der Gebäude, die im Besitz der IVG sind. Bei einem Verkauf können die Bonner mit höheren Gewinnen rechnen.

Finanzvorstand Bernd Kottmann gab kürzlich bekannt, dass die IVG ihren gesamten deutschen Gebäudebestand als Reit an die Börse bringen werde. „Für die IVG-Aktionäre ändert sich dadurch aber nicht viel“, sagt Könen. Der Schritt sei bereits erwartet worden. Der Reit soll ein Volumen von rund zwei Mrd. Euro haben. Bislang war von 1,5 Mrd. Euro die Rede. Davon will die IVG zunächst drei Viertel der Anteile behalten und den Reit auch langfristig als Tochter führen. „Das Unternehmen kann wegen des größeren Volumens beim Einkauf oder dem Research zur Bewertung der Objekte Synergien heben“, erläutert Könen. „Wegen der Größe und der breiten Streuung des Portfolios ist die IVG kaum mit den anderen deutschen Immobiliengesellschaften zu vergleichen“, sagt Steffen Haack, Analyst bei der NordLB. Die Bonner bauen, vermieten und handeln vorwiegend mit Geschäftsgebäuden. Zudem legen sie Immobilienfonds auf.

Seite 1:

IVG-Aktien profitieren von steigenden Mieten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%