Stabilus auf Einkaufstour
Neue Aktien sollen künftige Übernahmen finanzieren

Der Industrie- und Autozulieferer Stabilus will mehrere Zukäufe tätigen. Finanziert werden sollen diese über die Ausgabe neuer Aktien. Der Kurs des Konzerns sank im Späthandel.

FrankfurtDer Industrie- und Autozulieferer Stabilus gibt zur Finanzierung mehrerer Zukäufe neue Aktien aus. Das Unternehmen kündigte am Dienstag eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre an. Das Grundkapital solle durch Ausgabe 3,976 Millionen neuer Stückaktien um 19,2 Prozent steigen. Die Nettoemissionserlöse seien in erster Linie für den Kauf der SKF-Tochterfirmen ACE, Hahn Gasfedern und Fabreeka/Tech Products gedacht. Im Frankfurter Späthandel notierten Stabilus-Aktien mit 39,80 Euro 5,6 Prozent unter ihrem Vortagesschluss. Auf diesem Niveau wären die neuen Aktien gut 150 Millionen Euro wert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%