Aktien
Stada geraten nach Prognosesenkung vorbörslich unter Druck

Nach einer gesenkten Gewinnprognose sind die Aktien der Stada Arzneimittel AG am Donnerstag kräftig unter Druck geraten. Die Titel des Generikaherstellers wurden gegen 8.45 Uhr im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz in einer Spanne von 27,74 zu 28,14 Euro gestellt.

dpa-afx FRANKFURT. Nach einer gesenkten Gewinnprognose sind die Aktien der Stada Arzneimittel AG am Donnerstag kräftig unter Druck geraten. Die Titel des Generikaherstellers wurden gegen 8.45 Uhr im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz in einer Spanne von 27,74 zu 28,14 Euro gestellt. Am Vortag hatten die Papiere im Xetra-Handel 2,79 Prozent auf 29,57 Euro eingebüßt. Die deutschen Aktienindizes werden unterdessen etwas schwächer erwartet.

Stada hat wegen einer Abschreibung auf ein Projekt die Gewinnprognose für das laufende Jahr um 16,7 Prozent gesenkt. Die Prognose für den Gewinn im Jahr 2005 wurde um zehn Mill. Euro auf jetzt rund 50 Mill. Euro reduziert.

Ein Händler in Frankfurt betonte, dass die Stada-Meldung vom Vorabend zwar "kein Drama", aber aus mehreren Gründen negativ für die Aktie sei. Erstens werde der Gewinn unerwartet schwach ausfallen. Zweitens verschiebe sich wohl der Vermarktungsbeginn von Reniale. Drittens habe Stada mitgeteilt, dass es ungeachtet der Abschreibungen und Wertberichtigungen für das laufende Jahr eine Dividende mindestens in Vorjahreshöhe ausschütten wolle. Der Marktkonsens liege bisher bei einer Anhebung der Dividende von 0,39 Euro für das Vorjahr auf 0,46 Euro je Aktie für das laufende Jahr.

Ein weiterer Händler betonte: "Die Gewinnwarnung belastet klar die Aktie." Ein Einstieg in die Aktie lohne sich seiner Ansicht nach erst wieder bei Kursen zwischen 26,50 bis 27,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%