Aktien
Stada steigen nach Merrill-Lynch-Studie an die MDax-Spitze

Die Aktien des Arzneimittelherstellers Stada sind am Mittwoch nach einer positiven Analystenstudie an die Spitze des MDax geklettert. Die Titel gewannen bis 10.45 Uhr 2,50 Prozent auf 28,32 Euro, während der Index zugleich um 0,60 Prozent auf 6 738,16 Zähler zulegte.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien des Arzneimittelherstellers Stada sind am Mittwoch nach einer positiven Analystenstudie an die Spitze des MDax geklettert. Die Titel gewannen bis 10.45 Uhr 2,50 Prozent auf 28,32 Euro, während der Index zugleich um 0,60 Prozent auf 6 738,16 Zähler zulegte.

Mehrere Börsianer begründeten das deutliche Kursplus mit einer Studie von Merrill Lynch. Weitere Nachrichten gebe es zu diesem Wert am heutigen Mittwoch nicht, betonte ein Händler.

Die Analysten von Merrill Lynch hatten das Kursziel von 30 auf 35 Euro angehoben. Die Zahlen zum ersten Halbjahr seien hervorragend ausgefallen und zeigten einen deutlichen operativen Fortschritt, hieß es zur Begründung. Das Kursziel werde zwar nicht kurzfristig erreicht, vermutlich aber innerhalb der kommenden zwölf Monate. Zugleich wurde die Empfehlung "Buy" bestätigt.

Das starke operative Wachstum liege an den schnell wachsenden Märkten für Nachahmerpräparate (Generika) in Frankreich, Italien und Spanien, einem boomenden Geschäft in Russland sowie einer deutlichen Margenverbesserung. Allerdings würden die Schätzungen für 2005 nicht angehoben, was mehr Raum für Investitionen lasse - zugleich würden wegen dieser Aspekte die Erwartungen für die Jahre 2007 bis 2009 um rund drei Prozent erhöht, hieß es in der Studie weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%