Aktien
Stahlwerte gefragt - Händler: 'Weiter hohe Stahlnachfrage'

Die weiter starke Nachfrage nach Stahlprodukten hat die Aktien von Thyssen-Krupp und Salzgitter am Donnerstag angetrieben. Thyssen-Krupp-Titel gewannen gegen 11.35 Uhr 1,77 Prozent auf 16,08 Euro, während der Leitindex Dax um 0,78 Prozent auf 4 157,43 Punkte anzog.

dpa-afx FRANKFURT. Die weiter starke Nachfrage nach Stahlprodukten hat die Aktien von Thyssen-Krupp und Salzgitter am Donnerstag angetrieben. Thyssen-Krupp-Titel gewannen gegen 11.35 Uhr 1,77 Prozent auf 16,08 Euro, während der Leitindex Dax um 0,78 Prozent auf 4 157,43 Punkte anzog. Die Anteilsscheine von Salzgitter legten um 1,12 Prozent auf 14,40 Euro zu. Zugleich rückte der MDax um 0,12 Prozent auf 5 244,94 Zähler vor.

"Dass Nissan wegen Stahlmangels seine Produktion aussetzt, zeigt, wie hoch die Nachfrage nach Stahl weiter ist", sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Auch ein anderer Marktteilnehmer verwies auf die Probleme bei Nissan, "die eine weiterhin hohe Stahlnachfrage dokumentieren - dies stützt wiederum die Kurse der Stahlproduzenten wie Thyssen-Krupp und Salzgitter".

Der Autohersteller Nissan Motor wird die Produktion in drei japanischen Fabriken für insgesamt fünf Tage aussetzen. Grund sei der unzureichende Nachschub von Stahl, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. In den drei Fabriken stünden die Bänder zwischen dem 29. November und dem 8. Dezember still. Daraus folge ein Produktionsausfall von 25 000 Fahrzeugen. Der Bedarf an Stahl sei wegen der großen Nachfrage höher als vom Unternehmen zuvor erwartet, hieß es. Der weltweite Stahlmarkt ist wegen des riesigen Bedarfs in China stark unter Druck.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%