Aktien
Stahlwerte halten sich besser als der Marktdurchschnitt

Gestützt von der Hoffnung auf weiter steigende Stahlpreise haben sich die Aktien von Thyssen-Krupp und Salzgitter am Montag weniger schwach entwickelt als der Gesamtmarkt.

dpa-afx FRANKFURT. Gestützt von der Hoffnung auf weiter steigende Stahlpreise haben sich die Aktien von Thyssen-Krupp und Salzgitter am Montag weniger schwach entwickelt als der Gesamtmarkt. Obwohl der Sog des Marktes auch die Aktien der beiden Stahlunternehmen ins Minus zog, fielen die Verluste damit vergleichsweise gering aus.

Thyssen-Krupp AG gaben bis 12.35 Uhr 0,32 Prozent auf 15,73 Euro nach und waren damit der zweitbeste Wert im Index. Der Dax fiel um 0,85 Prozent auf 4 099,85 Punkte. Salzgitter verloren 0,07 Prozent auf 13,94 Euro. Der MDax gab 1,27 Prozent auf 5 187,24 Zähler nach.

Händler verwiesen auf die Ende vergangener Woche verlautete Einschätzung führender Stahkonzerne, wonach die Stahlpreise im kommenden Jahr weiter steigen werden. Es habe zwar geheißen, die Preise würden langsamer steigen als in 2004, dennoch rechnen die Konzerne mit einem weiteren Anstieg des Preisniveaus in 2005. Dies stütze nun die Kurse.

Die Analysten von Merck Finck & Co bestätigten die Titel von Thyssen-Krupp und Salzgitter mit "Buy". Sie verwiesen auf entsprechende Aussagen des Vorstandsvorsitzenden des führenden südkoreanischen Stahlkonzerns Posco , Lee Ku-Teak. Bei einer Branchentagung am Freitag hatte er gesagt, er erwarte keinen Abbruch des Stahlbooms in China. Die Stahlpreise waren in den vergangenen Quartalen vor allem wegen der hohen Nachfrage aus China gestiegen. 

Auch ein Sprecher des europäischen Branchenprimus Arcelor habe sich ähnlich geäußert. Die Analysten werten dies als positives Zeichen. Ein Ende des Stahlbooms sei mittelfristig offenbar nicht erkennbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%