Starke Marktposition und innovative Produkte sollen langfristig Gewinne sichern
Hardware-Produzent Logitech steht bei Analysten hoch im Kurs

Logitech bietet Anlegern nach Ansicht von Analysten die Wachstumschancen eines Technologieunternehmens und die Stabilität der stetigen Nachfrage nach Computerzubehör. Das erklärt aber nur zum Teil, warum die Aktie als eine von wenigen heute wieder auf dem hohen Kursniveau von Anfang 2000 notiert.

DÜSSELDORF. Damals begann der heftigste Börsencrash seit 70 Jahren und zeitgleich der Konjunktureinbruch in den USA und Europa, den Hauptabsatzmärkten des Schweizer Unternehmens. Dennoch hat der Hersteller von PC-Eingabegeräten wie Tastaturen, Mäusen, Web-Kameras, Headsets und Spielkonsolen seither – und das ist Teil zwei der Erklärung – seinen Umsatz verdoppelt, den Gewinn vervierfacht und weiteres Wachstum versprochen.

Analysten zufolge ist das Tempo künftig jedoch nicht zu halten, da Logitech inzwischen je nach Produktgruppe mindestens 30 % der Weltmarktanteile erkämpft hat.

Für die Kursenentwicklung wird nach Meinung der Experten nunmehr die langfristige Gewinnstabilität entscheidend sein. „Wir glauben, dass Logitech nachhaltig wachsen wird“, sagt Peter Mark Vogel vom Bankhaus Sal. Oppenheim. Er erwartet bis 2007 Umsatz- und Nettogewinnsteigerungen von jährlich bis zu 10 % und empfiehlt die Aktie zum Kauf. Der faire Wert liege bei 75 Schweizer Franken (sfr).

Analyst Oliver Maslowski von der Schweizer Bank Vontobel ist ähnlich positiv gestimmt und gibt als kurzfristiges Kursziel 65 sfr an. Andre Jaekel von ABN Amro sieht ein Potenzial von bis zu 68 sfr.

Auch ein Blick auf das vergangene Geschäftsjahr erklärt die Zuversicht: Logitech steigerte 2003/ 2004 (bis Ende März) den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15 % auf 1,27 Mrd. $ und den Nettogewinn um 34 % auf 132 Mill. $.

Seite 1:

Hardware-Produzent Logitech steht bei Analysten hoch im Kurs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%