Stimmungswandel
Insider denken um

Stimmungswandel bei Deutschlands Top-Managern: Von Mai bis Juli, als es an den Märkten fast kontinuierlich nach unten ging, haben sie kaum Aktien ihres Unternehmens verkauft. Doch nun nutzten etliche von ihnen die leichte Kurserholung, um einen Teil der Bestände zu Geld zu machen.

FRANKFURT. Die Volumina der Insider-Verkäufe haben in den vergangenen beiden Wochen deutlich zugenommen, gleichzeitig verharren die Volumina der Käufe auf durchschnittlichem Niveau. Von einem generellen Trendwechsel kann also keine Rede sein.

"Wir beobachten eine Normalisierung nach der sehr einseitigen Phase im Frühjahr", sagt Christian Rouette vom Forschungsinstitut für Asset Management (Fifam) an der Technischen Universität Aachen. Sein Haus berechnet gemeinsam mit Commerzbank Private Banking alle zwei Wochen exklusiv für das Handelsblatt das Insider-Barometer. Das entsteht aus Käufen und Verkäufen von Aktien des eigenen Unternehmens, die Vorstände, Aufsichtsräte sowie deren Familienangehörige spätestens nach fünf Handelstagen der Börsenaufsicht Bafin melden müssen.

Auch Anleger können Nutzen aus dem Barometer ziehen. Sie erhalten Einblicke in die Strategie derer, die direkte Kenntnisse aus dem Unternehmen haben. Zudem können sie anhand der Anzahl und der Volumina der Käufe und Verkäufe absehen, ob die Top-Manager in den nächsten Monaten eher mit steigenden oder fallenden Aktienmärkten rechnen.

Aktuell notiert das Insider-Barometer auf sehr hohem Niveau bei 173 Punkten, hat in den vergangenen 14 Tagen aber spürbar an Schwung verloren. Da in das Insider-Barometer die gewichteten Käufe und Verkäufe der vergangenen drei Monaten eingehen, ist das Signal für die weitere Marktentwicklung noch immer sehr positiv. Der Maßstab zeigt bereits ab 110 Punkten, dass die Mehrzahl der Insider anhand ihrer überwiegenden Kauforders mit steigenden Kursen rechnet.

Bei den Einzelorders fällt auf, dass auf Käuferseite speziell die Manager Aktien geordert haben, die ihrem Unternehmen als Gründer oder Namensgeber besonders nahe stehen und auf dem aktuellen Kursniveau gute Einstiegschancen sehen.

Seite 1:

Insider denken um

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%