S&P-Rating

Frankreichs Banken geraten unter Druck

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat zehn französische Banken herabgestuft. Das hatte am Freitag nicht nur Auswirkungen auf Banken wie die Société Générale, sondern auch auf deutsche Geldinstitute.
Kommentieren
BNP Paribas ist nur eine der zehn französischen Banken, die Standard & Poor's negativ bewertet hat. Quelle: dpa

BNP Paribas ist nur eine der zehn französischen Banken, die Standard & Poor's negativ bewertet hat.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Herunterstufung mehrerer französischer Banken durch Standard & Poor's hat den Finanzsektor am Freitag belastet. Betroffen waren unter anderem die BNP Paribas, die sich um drei Prozent verbilligte. Für zehn Geldhäuser, darunter Société Générale und Credit Agricole wurde der Ausblick von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt. Sie verloren 3,2 beziehungsweise 3,4 Prozent. „Die negative Sichtweise von S&P auf die französischen Banken deutet auf steigende Risiken hin“, sagte Andrew Lim, Analyst bei Espirito Santo. Der europäische Bankendindex verlor 1,5 Prozent. Im Dax notierten Commerzbank und Deutsche Bank 1,1 beziehungsweise 0,8 Prozent schwächer.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "S&P-Rating: Frankreichs Banken geraten unter Druck"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%