T-Aktie freundlich - 'Keine Überraschung', Ebitda enttäuschend

Aktien
T-Aktie freundlich - 'Keine Überraschung', Ebitda enttäuschend

Mit einer freundlichen Kursentwicklung und Kursen stabil über 16,00 Euro hat die Aktie der Deutschen Telekom am Donnerstag auf die Vorlage von Zahlen für das vierte Quartal reagiert. Das Papier des Telekomkonzerns stieg bis gegen 9.35 Uhr um 0,38 Prozent auf 16,03 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Mit einer freundlichen Kursentwicklung und Kursen stabil über 16,00 Euro hat die Aktie der Deutschen Telekom am Donnerstag auf die Vorlage von Zahlen für das vierte Quartal reagiert. Das Papier des Telekomkonzerns stieg bis gegen 9.35 Uhr um 0,38 Prozent auf 16,03 Euro. Der Dax tendierte zugleich knapp behauptet und sank um 0,24 Prozent auf 4 383,10 Punkte.

Bis auf die operative Leistung (Ebitda-Basis) seien die Daten im Rahmen der Erwartungen ausgefallen und ohne Überraschung geblieben, hieß es von verschiedenen Händlern. Die Ankündigung einer stabilen Dividendenpolitik "wird den Titel über 16 Euro stabilisieren", ergänzte Analyst Stefan de Schutter von der Alpha Wertpapierhandelsbank AG.

Allgemein wurde die Bilanz mit Gelassenheit aufgenommen. "Mit bedeutenden Kursimpulsen ist nicht zu rechnen. Die Ergebnissteigerungen waren erwartet worden und negative Nachrichten über die Immobilienbewertung könnten einen negativen Einfluss ausüben", hieß es in einer Einschätzung von Per-Ola Hellgren von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). Aus fundamentaler Sicht sei die positive Einschätzung der T-Aktie aber bestätigt worden. "Verschuldung ist bei der Deutschen Telekom kein Thema mehr", sagte Hellgren ergänzend.

Nach einem Gewinnsprung für 2004 hatte der Bonner Konzern erstmals nach zwei Jahren wieder eine Dividende angekündigt. Für das abgelaufene Jahr schlage die Konzernführung eine Ausschüttung von 0,62 Euro je Aktie vor, was die Erwartung gleichfalls traf. Die Telekom hatte ihren Überschuss von 1,253 Mrd. auf 4,634 Mrd. Euro gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich um 3,7 Prozent auf 57,88 Mrd. Euro und der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) von 18,288 Mrd. auf 19,364 Mrd. Euro. Im Schlussquartal belief sich das Ebitda auf 4,732 (Vorjahr: 4,503) Mrd. Euro und der Umsatz auf 14,958 (14,55) Mrd. Euro. Der Überschuss sprang auf 1,423 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%