Tabakkonzern
Analysten raten bei Altadis zum Zugreifen

Das Management des spanisch-französischen Tabakkonzerns Altadis treibt den Preis der eigenen Aktie in die Höhe. Die Anteile werden damit vielen Analysten zufolge zu einem attraktiven Kauf. Die US-Investmentbank Goldman Sachs zum Beispiel rechnet vor dem Hintergrund des jüngsten Übernahmekampfes mit einem kurzfristigen Kursanstieg von derzeit 48 auf 50 Euro.

MADRID. Hintergrund: Nach der Ablehnung der zweiten Kaufofferte des britischen Wettbewerbers Imperial von 47 Euro je Aktie hat die Verwaltung des in Madrid ansässigen Unternehmens vor wenigen Tagen die Wachstumsaussichten bis 2010 nach oben korrigiert. Trotz einer insgesamt schwierigen Situation auf dem Zigarettenmarkt will das derzeit heiß umworbene Unternehmen den Umsatz bis zu 4,5 Prozent steigern. In der Sparte Zigarren, wo Altadis Weltmarktführer ist, sollen es sogar acht Prozent sein, und bei der Logistik hat das Management die Prognose um bis zu fünf Prozent angehoben.

Zudem stehen nicht strategische Beteiligungen in Höhe von 650 Mill. Euro zur Disposition, darunter eine Beteiligung an der sich ebenfalls in einer Übernahmeschlacht befindlichen spanischen Fluggesellschaft Iberia über die Altadis-Tochter Logista. Auch Logista steht für einen Verkauf im Gespräch.

Altadis-Chef Antonio Vazquez unterstreicht mit diesen Zukunftsaussichten, dass sein Unternehmen „viel mehr wert ist als Imperial bezahlen will“. Vazquez spielt damit auf Zeit, denn er will potentiellen Bietern erst dann Einsicht in die Geschäftsbücher gewähren, wenn der Preis stimmt. Dabei hofft er immer noch auf den Eintritt eines neuen Bieters. Von den britischen Medien wird in diesem Zusammenhang immer wieder British American Tobacco (BAT) als Kontrahent ins Spiel gebracht, aber auch Risikokapitalgesellschaften wie PAI oder CVC Capital bereiten angeblich eine Kaufofferte für den Konzern vor.

Bislang hat Vazquez mit seiner Poker-Strategie Erfolg. Die bis vor ein paar Monaten noch deutlich unterbewertete Altadis-Aktie zog am Tag der Ankündigung der verbesserten Umsatzziele deutlich an. Und das, obwohl sie bereits in den vergangenen sechs Wochen um zehn Euro auf 48 Euro zulegte.

Seite 1:

Analysten raten bei Altadis zum Zugreifen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%