Aktien
Telecinco-Aktie gilt als günstig

Die Telecinco SA hat den Preis für ihren Börsengang auf 10,15 Euro je Aktie festgelegt. Der spanische Fernsehsender teilte am Dienstag mit, der IPO-Preis gelte für Kleinanleger und institutionelle Investoren gleichermaßen.

HB MADRID. Der Preis liegt damit am oberen Ende der zu Beginn der Vermarktung festgelegten Spanne, die von 9,35 bis 10,15 Euro je Anteilsschein reichte. Telecinco will zunächst knapp 74,2 Millionen Titel oder 30,08 % des Aktienkapitals an die Börse bringen. Dadurch ergibt sich ein Gesamterlös von 753 Mill. Euro. Die verkauften Titel gehören der Dresdner Bank AG und dem niederländischen Investmentfonds Ice Finance.

Die italienische Mediengruppe Mediaset SpA des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ist mit einem 52-prozentigen Anteil Hauptaktionär von Telecinco. Die Aktien des spanischen Fernsehsenders sollen ab dem 24. Juni an der Börse Madrid gehandelt werden.

Telecinco ist nach Antena 3 der zweite Fernsehsender in Spanien, der an die Börse geht. Analysten halten das Telecinco-Angebot im Vergleich zu anderen Medienaktien für günstig. Sie rechnen mit schnellen Kurssteigerungen des Unternehmens, das als rentabel gilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%