Aktien
Telekom fester - Analysten bewerten MTS-Platzierung positiv

Die Aktien der Deutschen Telekom haben am Donnerstag von der angekündigten Platzierung von MTS-Anteilen durch den Bonner Konzern profitiert. Die T-Aktie stieg gegen 10.40 Uhr um 0,67 Prozent auf 16,41 Euro. Der Dax legte zeitgleich 0,15 Prozent auf 4 220,43 Punkte zu.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Deutschen Telekom haben am Donnerstag von der angekündigten Platzierung von MTS-Anteilen durch den Bonner Konzern profitiert. Die T-Aktie stieg gegen 10.40 Uhr um 0,67 Prozent auf 16,41 Euro. Der Dax legte zeitgleich 0,15 Prozent auf 4 220,43 Punkte zu.

Analyst Per-Ola Hellgren von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) bezeichnete in einem Kommentar den angekündigten Verkauf von rund zwölf Prozent am russischen Mobilfunkanbieter MTS als "sinnvoll" und "positiv für die Aktie". Die Beteiligung der Telekom an der Ojsc Mobile Telesystems (MTS) sei finanzieller Natur, eine strategische Beteiligung oder Übernahme seien ausgeschlossen. Es gebe aus Sicht der LRP kein langfristiges Interesse an MTS.

"Aus der Veräußerung dürfte sich ein Erlös von rund 1,5 Mrd. Dollar ergeben", rechnete Hellgren vor. Die Telekom werde sich damit verstärkt auf ihre Kernmärkte in Europa und in Nordamerika konzentrieren können. Die Empfehlung "Outperform" und das Kursziel von 19 Euro wurden bestätigt.

Die Bankgesellschaft Berlin betonte, dass der Rückzug aus Russland nicht überraschend sei. Den Verkaufspreis für den 12-Prozent-Anteil bezifferten die Analysten ebenfalls auf 1,5 Mrd. Dollar. Da die gesamte Beteiligung von 25,15 Prozent Ende vergangenen Jahres einen Buchwert von 330 Mill. Euro gehabt habe, sei durch den Teilverkauf mit einem Buchgewinn von über einer Milliarde Euro zu rechnen.

Die erlösten Mittel dürften insbesondere für Investitionen in den USA sowie die Marketingoffensive für das Privatkunden-Breitbandgeschäft im Jahr 2005 zur Verfügung stehen, hieß es bei dem Berliner Institut weiter. "Wir erwarten zukünftig auch einen Verkauf der Restbeteiligung."

Die Telekom will ihre Beteiligung am russischen Mobilfunkanbieter MTS reduzieren. Wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte, wird beabsichtigt, rund zwölf Prozent der Beteiligung im Wege eines am gestrigen Mittwoch begonnenen Bookbuilding-Verfahrens am Kapitalmarkt zu platzieren. Erwartet wird ein Abschluss am heutigen Donnerstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%