Aktien
Thyssen-Krupp am Dax-Ende - Japanischer Konkurrent senkt Preise

Die Aktie des deutschen Stahlherstellers Thyssen-Krupp hat sich Mittwoch als schwächster Wert im Dax etabliert. Erneut umgaben den Titel Befürchtungen über ein absehbares Ende des Stahlbooms, hieß es von Marktteilnehmern in Frankfurt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie des deutschen Stahlherstellers Thyssen-Krupp hat sich Mittwoch als schwächster Wert im Dax etabliert. Erneut umgaben den Titel Befürchtungen über ein absehbares Ende des Stahlbooms, hieß es von Marktteilnehmern in Frankfurt.

Die Thyssen-Krupp-Aktie war um 9.45 Uhr um 1,07 Prozent leichter bei 14,26 Euro, während der Dax zugleich um 0,25 Prozent auf 4 385,66 Zähler nachgab.

Der Druck auf die Aktie kam nach Angaben von Händlern im Zuge einer Meldung aus Japan auf. Dort hatte der größte Stahlkonzern des Landes, Tokyo Steel, zum ersten Mal seit vier Jahren wieder Preissenkungen angekündigt. Tokyo Steel ist vorzugsweise auf dem asiatischen Markt tätig, dessen hohe Nachfrage als maßgeblich für die hohen Weltmarktpreise gilt. "Die Aktie hatte gerade im frühen Handel deutlich an dieser Meldung zu knabbern", sagte ein Händler in Frankfurt. Nun setze eine leichte Erholung ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%