Aktien
Thyssen-Krupp etwas fester - Zahlen über Prognose

Thyssen-Krupp-Aktien haben am Montag nach Vorlage von Zahlen im frühen Handel an Wert gewonnen. Das Papier des Industrieunternehmens stieg gegen 9.20 Uhr um 0,59 Prozent auf 17,02 Euro gewonnen. Zugleich rückte der Leitindex Dax um 0,11 Prozent auf 4 392,81 Punkte vor.

dpa-afx FRANKFURT. Thyssen-Krupp-Aktien haben am Montag nach Vorlage von Zahlen im frühen Handel an Wert gewonnen. Das Papier des Industrieunternehmens stieg gegen 9.20 Uhr um 0,59 Prozent auf 17,02 Euro gewonnen. Zugleich rückte der Leitindex Dax um 0,11 Prozent auf 4 392,81 Punkte vor. Auf dem Niveau hatte das Thyssen-Krupp-Papier zuletzt im Januar vergangenen Jahres gestanden.

Mit den Zahlen habe Thyssen-Krupp optimistischen Erwartungen der Märkte "mehr als erfüllt", berichtete Thomas Hofmann, Analyst bei der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). Haupttreiber für diese Entwicklung sei erwartungsgemäß der Stahlbereich gewesen. "Aber auch die Sparten Services und Technologies verbuchten Ergebnissteigerungen, während Automotive einen deutlichen Rückgang hinnehmen musste." Hofmann werde seine Ergebnisschätzung für 2004/05 von 1,95 Euro je Aktie anheben, hinsichtlich des Ausmaßes werde er allerdings den heutigen Conference Call abwarten. Der LRP-Experte bestätigte die Aktie auf "Outperformer" mit einem Kursziel von 20,00 Euro.

Die Zahlen für das abgelaufene Quartal überzeugten nach Einschätzung eines anderen Analysten durchweg. Vor allem das Vorsteuerergebnis und der Überschuss seien "viel besser" als erwartet ausgefallen, hieß es am Montag in einer ersten Reaktion. Zudem falle der Ausblick positiv aus. Auch charttechnisch sehe die Aktie gut aus. Der nächste Widerstand liege bei 18,06 Euro.

Ähnlich positiv äußerte sich ein anderer Branchenexperte. "Die Daten waren deutlich besser als erwartet." Vor allem die Stahlsparte habe überzeugt. Positiv hob er den Ausblick hervor. Schließlich habe es zuvor Bedenken gegeben, dass Thyssen-Krupp wegen der gestiegenen Rohmaterialkosten Probleme bekommen könnte. "Die Aktie hat noch Potenzial."

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp hat im abgelaufenen Quartal vom Stahlboom profitiert und seinen Gewinn verdreifacht. Das Ergebnis vor Steuern sei gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 168 Mill. Euro auf 473 Mill. Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Montag in Düsseldorf mit. Mit dem Gewinnsprung übertraf Deutschlands größter Stahlkocher die Schätzungen der Analysten zum Teil deutlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%