Aktien
Thyssen-Krupp schwach - Morgendliche Volatilitätsunterbrechung

Belastet von negativen Kursverlusten bei den US-amerikanischen Stahlwerten haben die Aktien von Thyssen-Krupp am Mittwoch an Wert verloren. Kurz nach Handelsstart war der Kurs um mehr als fünf Prozent eingebrochen, reduzierte das Minus aber schnell auf rund ein Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. Belastet von negativen Kursverlusten bei den US-amerikanischen Stahlwerten haben die Aktien von Thyssen-Krupp am Mittwoch an Wert verloren. Kurz nach Handelsstart war der Kurs um mehr als fünf Prozent eingebrochen, reduzierte das Minus aber schnell auf rund ein Prozent.

Grundsätzlich sei die Kursschwäche auf die extrem schwachen Vorgaben der US-Stahlwerte zurückzuführen, sagte ein Händler. Die am Markt kursierende Vermutung, es habe sich um eine Fehlbedienung - einen sogenannten "Misstrade" gehandelt, wies die Deutsche Börse AG unterdessen zurück. Bis 10.05 Uhr verlor die Aktie 1,57 Prozent auf 15,68 Euro und war damit einer der fünf schwächsten Werte im Dax . Dieser gab zugleich 0,48 Prozent auf 4 330,81 Zähler nach.

Der Eröffnungspreis der Thyssen-Aktie hatte kurz nach 9.00 Uhr bei 15,80 Euro gelegen. Nach dem Schlusskurs von 15,93 Euro vom Vorabend setzte daraufhin eine Volatilitätsunterbrechung ein, um der starken Abwärtsbewegung gerecht zu werden. "Es handelte sich aber nicht um einen Misstrade", sagte Alexandra Güntzer, eine Sprecherin der Deutsche Börse AG. "Elf Sekunden nach neun Uhr gab es eine Volatilitätsunterbrechung, anschließend wurde der Handel normal fortgesetzt".

"Der Stahlsektor hat in den USA gestern sechs Prozent verloren", sagte ein Händler. Da sich diese Schwäche an den Aktienmärkten in Asien fortgesetzt habe, erkläre dies auch die Verluste hierzulande. Ein weiterer Händler verwies explizit auf die Schwäche der US-Titel United Steel und Nucor ; letztere hatten am Vortag 6,17 Prozent auf 56,22 Dollar verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%