Tochter TSB
Teilverstaatlichte Lloyds-Bank kündigt Börsengang an

Im kommenden Monat strebt die Lloyds-Bank an die Börse und wird einen Teil der Aktien ihrer Tochterbank TSB anbieten. Nicht ganz ohne Hintergedanken: Mit dem Börsengang verfolgt die verstaatlichte Bank genaue Absichten.
  • 0

LondonDie britische Großbank Lloyds bringt einen ersten Teil ihrer Tochterbank TSB an die Börse. Kommenden Monat werde ein Viertel der Aktien Investoren angeboten, teilte Lloyds am Dienstag in London mit. Details zum Preis wurden nicht genannt. Weitere TSB-Anteile werden folgen, denn die teilverstaatlichte Großbank muss die Tochter bis Ende 2015 komplett loswerden, um Auflagen der EU-Kommission zu erfüllen. TSB hat nach eigenen Anhaben 4,5 Millionen Kunden und 631 Filialen in Großbritannien.

Lloyds war 2008 vom britischen Staat mit 20,5 Milliarden Pfund gerettet worden und gehörte zu rund 40 Prozent dem Steuerzahler. Als Auflage musste sich die Bank deutlich verkleinern und unter anderem mehr als 600 Filialen abstoßen, die unter der wiederbelebten Marke TSB weitergeführt wurden. Inzwischen verkauft die Regierung nach und nach Anteilsscheine, dennoch ist Lloyds immer noch zu einem Viertel in Staatsbesitz. Zuletzt hatte die Bank vor Steuern einen Gewinn von 415 Millionen Pfund (rund 513 Mio. Euro) gemeldet.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Tochter TSB: Teilverstaatlichte Lloyds-Bank kündigt Börsengang an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%