Toll-Collect-Belastungen bereits eingepreist
LBBW stuft Daimler-Chrysler-Aktie hoch

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat die Aktien des Automobilkonzerns Daimler-Chrysler am Mittwoch auf „Kaufen“ von „Halten“ hochgestuft. Die guten Quartalszahlen der US-Konkurrenten Ford und GM legten die Vermutung nahe, dass auch Chrysler im ersten Quartal relativ gut verdient haben könnte, begründete Analyst Stephan Droxner die Hochstufung.

HB STUTTGART. Das gelte umso mehr, als die Daimler-Chrysler-Tochter im ersten Quartal als einziger der drei großen US-Autohersteller die Produktion gesteigert habe. Die drohenden Belastungen durch das Lkw-Maut-Projekt „TollCollect“ und eine Kapitalspritze für Mitsubishi Motors seien im Kurs bereits eingepreist.

Die Daimler-Chrysler-Aktie gehörte am Mittwoch mit einem Plus von 2,6 Prozent auf 35,40 Euro zu den wenigen Gewinnern im Dax. Daimler-Chrysler legt am 29. April seine Quartalszahlen vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%