Aktien
Tui schwach an Dax-Ende - Erneut Anschläge auf Bali

Nach den Selbstmordanschlägen auf der Ferieninsel Bali sind die Aktien des Touristikkonzerns Tui an das Ende des Dax gefallen. Gegen 10.45 Uhr verloren die Titel 1,35 Prozent auf 17,48 Euro, während der Index um 0,32 Prozent auf 5 060,01 Zähler zulegte.

dpa-afx FRANKFURT. Nach den Selbstmordanschlägen auf der Ferieninsel Bali sind die Aktien des Touristikkonzerns Tui an das Ende des Dax gefallen. Gegen 10.45 Uhr verloren die Titel 1,35 Prozent auf 17,48 Euro, während der Index um 0,32 Prozent auf 5 060,01 Zähler zulegte.

Mehrere Händler begründeten das Kursminus ausschließlich mit den Attentaten vom Wochenende. Bei drei nahezu zeitgleichen Bombenanschlägen in zwei Touristenorten waren am Samstagabend (Ortszeit) mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen, 130 weitere Menschen wurden verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen sind unter den Toten keine Deutschen.

"Das Kursminus liegt hauptsächlich an den Anschlägen", sagte ein Händler in Frankfurt. Weitere Meldungen zu dem Unternehmen gebe es nicht. Ein anderer Händler bestätigte diese Ansicht. Er fügte aber hinzu, dass die Anschläge keine allzu große Auswirkung auf Tui haben dürften. Es seien offenbar auch keine deutschen Urlauber betroffen. Zudem habe der indonesische Aktienmarkt die Anschläge sogar recht gut verarbeitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%