TV-Hersteller
Bei Loewe-Aktie gibt es leichte Entspannung

Am Dienstag hat Loewe Insolvenz beantragt, worauf die Loewe-Aktie in die Tiefe rauschte. Die Aktie erholte sich leicht, liegt aber deutlich unter dem Wert von Montag. Das Unternehmen sucht händeringend einen Investor.
  • 0

KronachDer Aktienkurs des ums Überleben kämpfenden TV-Geräteherstellers Loewe hat sich am Mittwoch leicht erholt. Nachdem das Amtsgericht Coburg am Dienstag einem Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung zugestimmt hatte, war das Papier an der Börse zeitweise um annähernd 45 Prozent in die Tiefe gerauscht. Zum Nachmittag stand die Aktie noch um rund ein Viertel im Minus bei 4,50 Euro.

Am Mittwochvormittag erholte sich die Loewe-Aktie auf etwa 4,75 Euro - damit lag sie aber immer noch deutlich unter den rund sechs Euro von Montag. Das oberfränkische Traditionsunternehmen kämpft schon seit längerem gegen rote Zahlen. Der Loewe-Vorstand muss rasch einen Investor mit frischem Geld finden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " TV-Hersteller: Bei Loewe-Aktie gibt es leichte Entspannung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%