Aktien
UBS belässt Sky Deutschland auf „Neutral“

Die UBS hat die Einstufung für Sky Deutschland nach Medienberichten über Gespräche mit der Deutschen Telekom auf "Neutral" mit einem Kursziel von 1,40 (Kurs: 1,529) Euro belassen.

dpa-afx ZÜRICH. Die UBS hat die Einstufung für Sky Deutschland nach Medienberichten über Gespräche mit der Deutschen Telekom auf "Neutral" mit einem Kursziel von 1,40 (Kurs: 1,529) Euro belassen. Die Gespräche zur Lieferung von Inhalten seien positiv für die Aktie des Bezahlsenders, schrieb Analyst Polo Tang in einer Studie vom Montag.

Eine Kooperation mit Kabel Deutschland oder Unitymedia sei allerdings aus seiner Sicht wahrscheinlicher, betonte der Analyst der Schweizer Großbank. Denn Sky dürfte sein Programmpaket wohl nicht nur teilweise an die Telekom liefern und es auch nicht entflechten wollen. Gleichzeitig dürfte die Telekom wiederum wegen ihrer bereits erworbenen Rechte für die Übertragung der Fußball-Bundesliga im Internet nicht an dem kompletten Paket von Sky interessiert sein. Langfristig bleibt der Experte aber zuversichtlich, dass Sky seine Ziele erreichen wird. Bis es weitere Erfolgsmeldungen gebe, blieben die Anleger aber wohl zurückhaltend.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%