Aktien
UBS hebt Kursziel für mobilcom auf 24,50 Euro - weiter 'Buy 2'

Die UBS hat das Kursziel für die mobilcom-Aktie nach Vorlage erster vorläufiger Zahlen zum zweiten Quartal von 21,40 auf 24,50 Euro angehoben. Das Anlageurteil sei mit "Buy 2" bestätigt worden, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie.

dpa-afx LONDON. Die UBS hat das Kursziel für die mobilcom-Aktie nach Vorlage erster vorläufiger Zahlen zum zweiten Quartal von 21,40 auf 24,50 Euro angehoben. Das Anlageurteil sei mit "Buy 2" bestätigt worden, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie. "Die Quartalsergebnisse stimmen uns optimistischer, nachdem die Ergebnisse des Mobilfunkdienstleisters über den Erwartungen der UBS gelegen hätten. Die endgültigen Zahlen werden am Montag (8. August) erwartet.

Analyst Marcus Bäumer erhöhte nun seine Schätzungen für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für das laufende und das kommende Jahr um acht Prozent. Zudem werde auch die Prognose für die langfristige Ebitda-Marge von 5,1 auf 5,5 Prozent angehoben. Dies führt laut Bäumer zu einer Anhebung des geschätzten fairen Wertes für das Geschäft des Mobilfunk-Serviceproviders um sechs Prozent auf 404 Mill. Euro.

Zudem legte der Experte inzwischen für seine überarbeiteten Prognosen auch einen höheren Aktienkurswert für das Tochterunternehmen freenet.de zugrunde. Auch Steuererleichterungen im Hinblick auf die vollständige Verschmelzung der beiden Konzerne seien eingerechnet worden. "Hier erwarten wir 1,40 Euro je Aktie", so Bäumer. Er fügte an, er habe den Eindruck, dass der Markt weiterhin nicht zur Kenntnis nehme, dass freenet.de inklusive der Dividende von 0,35 Euro gehandelt werde. "Wir haben freenet basierend auf einer Tauschrate von 1,15 Euro plus Dividende in unsere Kalkulationen einbezogen", so Bäumer.

Mit der Einstufung "Buy 2" geht die UBS davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten um mindestens zehn Prozent besser entwickeln wird als der Markt. Die Ziffer zwei bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%