Aktien
UBS hebt Ziel für Fedex auf 111 Dollar

Die schweizerische Großbank UBS hat das Kursziel für Fedex nach einem Investorentag von 105,00 auf 111,00 (Kurs: 86,40) Dollar angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

dpa-afx ZÜRICH. Die schweizerische Großbank UBS hat das Kursziel für Fedex nach einem Investorentag von 105,00 auf 111,00 (Kurs: 86,40) Dollar angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Es sei beeindruckend, mit welcher Geschwindigkeit der Konzern sein Ziel einer Ebit-Marge von zehn Prozent erreichen dürfte, schrieb Analyst Rick Paterson in einer Studie vom Mittwoch. Angesichts dessen habe er seine Prognose für den Gewinn je Aktie über die Markterwartungen angehoben.

Mit gemischten Gefühlen betrachte er die Anschaffung neuer Frachtmaschinen vom Typ Boeing 777, von denen bereits acht in Dienst seien und weitere 32 diesen demnächst aufnehmen dürften. Positiv sei, dass damit die Kapazität um fünf Prozent wachse und die Maschinen um 18 Prozent treibstoffsparender seien als die Maschinen vom Typ Mcdonnell Douglas MD-11. Fedex biete damit einen um zwei Stunden schnelleren Service zwischen Asien und den USA an als der Konkurrent United Parcel Service (UPS) und sei zwischen Asien und Europa sogar einen Tag schneller. Dafür habe sich das Verhältnis zwischen Investitionen und Umsätzen verschlechtert. Das wiederum sollte sich bis mindestens in das Jahr 2013 hinein auf den Free Cash Flow auswirken und die Rendite auf das investierte Kapital (Roic) verringern.

In den USA erwarte er künftig ein zunehmendes Wachstum und in Asien sogar ein erhebliches Plus. Insofern seien die Papiere von Fedex für ihn nach wie vor interessant. Während einige Investoren von schwachen Erlösen abgestoßen würden, sei er davon überzeugt, dass Fedex auf dem Pfad eines operativen Wachstums bleibe, was sich auch positiv auf den Gewinn je Aktie auswirken sollte. Insofern favorisiere er diese Titel im amerikanischen Transportsektor. Zugute komme dem Konzern auch der jüngste Rückgang der Ölpreise.

Mit der Einstufung "Buy" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent über der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%