Aktien
UBS sehr fest - Analysten mit Quartalszahlen zufrieden

ZÜRich (dpa-AFX Broker) - Aktien der UBS haben am Dienstag nach der Vorlage von Zahlen für das dritte Quartal deutlich zugelegt. Die Titel stiegen bis 9.45 Uhr um 2,37 Prozent auf 112,10 Schweizer Franken.

ZÜRich (dpa-AFX Broker) - Aktien der UBS haben am Dienstag nach der Vorlage von Zahlen für das dritte Quartal deutlich zugelegt. Die Titel stiegen bis 9.45 Uhr um 2,37 Prozent auf 112,10 Schweizer Franken. Der Swiss-Market-Index (SMI) zog in dieser Zeit um 0,12 Prozent auf 7 044,96 Punkte an. Die Schweizer Großbank steigerte den Überschuss stärker als von Experten erwartet und verdiente so viel wie noch nie in einem Quartal.

Das Ergebnis im dritten Quartal habe die Erwartungen der Analysten klar und auf der ganzen Linie übertroffen, sagte ein Börsianer. Zur weiteren Entwicklung des Marktumfeldes im vierten Quartal äußerte sich die Bank allerdings vorsichtig.

Noch weitere Börsianer äußerten sich positiv überrascht. "Es könnte nicht besser sein", sagte ein Analyst von Julius Bär. Die Bank Vontobel nennt das Resultat "hervorragend". Insbesondere das Ergebnis der Investment Bank sei besser ausgefallen als erwartet.

Peter Thorne von Helvea bezeichnete die Zahlen der UBS als "fantastisch". Sowohl die Ertragsseite als auch der Neugeldzufluss seien sehr gut ausgefallen. Die einzige Enttäuschung sei der Vorsteuerverlust im US-Wealth Management. Auch die Experten von Cheuvreux zeigten sich insgesamt zufrieden und sprachen von einem starken und qualitativ gutem Ergebnis. Die Entwicklung im Investmentgeschäft habe ihre Erwartungen um 15 Prozent übertroffen.

Die Schweizer Großbank verdiente im dritten Quartal so viel wie noch nie. Der Gewinn legte dank eines starken Geschäfts in der Vermögensverwaltung, in dem die UBS weltweit Marktführer ist, stärker zu als von Experten erwartet. UBS-Chef Peter Wuffli rechnet trotz einer leichten Marktabschwächung seit Ende September mit einem erfolgreichen Abschluss des Jahres, das bereits jetzt eines der erfolgreichsten in der Unternehmensgeschichte ist.

In der Vermögensverwaltungssparte verzeichnete die UBS mit 31,1 Mrd. Franken einen höheren Zufluss an neu zu verwaltenden Geldern als erwartet. Dies sei ein neuer Rekord für ein Quartal. Insgesamt habe der Neugeldzufluss 51,2 Mrd. Euro betragen. Analysten hatten bei beiden Kennziffern mit niedrigeren Werten gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%