Übernahme

Demag-Cranes lässt Terex weiter zappeln

Sechs Tage vor Ablauf der Annahmefrist wechselten lediglich rund 583.000 Aktien den Besitzer. Terex hält 2,75 Prozent der Demag-Anteile.
Kommentieren
Terex hält 2,75 Prozent der Demag-Anteile. Quelle: dpa

Terex hält 2,75 Prozent der Demag-Anteile.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDer US-Baumaschinenkonzern Terex findet trotz seiner aufpolierten Übernahmeofferte für den Kranbauer Demag Cranes bei dessen Aktionären bislang kaum Zuspruch. Bis zum 24. Juni - sechs Tage vor Ablauf der Annahmefrist - wechselten lediglich rund 583.000 Aktien den Besitzer. Demnach hält Terex 2,75 Prozent der Demag-Anteile, wie der US-Konzern am Montag mitteilte.

Nach wochenlanger Hängepartie hatte Terex Mitte Juni sein Übernahmeangebot auf 45,50 Euro von 41,75 Euro je Aktie aufgestockt. Insgesamt will sich der Konzern die Übernahme nun 963 Millionen Euro kosten lassen statt 883 Millionen. Der Demag-Vorstand begrüßte das höhere Angebot und die Zusagen zu Standort- und Beschäftigungssicherung und empfahl den Aktionären, das Angebot anzunehmen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Übernahme: Demag-Cranes lässt US-Angreifer Terex weiter zappeln"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%