Übernahme-Spekulation
Kurssprung bei Seagate-Aktien

Der weltgrößte Festplattenhersteller Seagate ist ins Visier von Investoren geraten. Das Unternehmen bestätigte ein Übernahmeinteresse von ungenannter Seite und löste damit am Freitag ein Kursfeuerwerk aus.
  • 0

dpa NEW YORK. Die Aktie des PC-Festplattenherstellers Seagate stieg im frühen Handel um rund 16 Prozent und zog die Papiere des größten Konkurrenten Western Digital mit nach oben. Seagate hatte sich vor fünf Jahren mit dem Wettbewerber Maxtor zusammengeschlossen. Der Börsenwert liegt nach dem Kurssprung bei knapp 7 Milliarden Dollar.

In US-Medien wurden unterschiedliche Finanzinvestoren als mögliche Käufer genannt, darunter TPG, KKR, Bain Capital und Silver Lake. Seagate war bereits von 2000 bis 2002 in der Hand von Finanzinvestoren.

Kommentare zu " Übernahme-Spekulation: Kurssprung bei Seagate-Aktien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%